Amüsante Kurzgeschichten

Amüsante Kurzgeschichten

Michael Brinkschulte   30. September 2020  
Amüsante Kurzgeschichten

Hörbuch

Untertitel
Unterwegs mit... Mark Twain, Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz, Kurt Tucholsky
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Internetlink
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Für die schönsten Wochen des Jahres, den Urlaub, sind die vorliegenden Geschichten und komödiantischen Perlen ausgewählt worden.
 
Und so zieht sich auch das „Unterwegs-sein“ wie ein roter Faden durch dieses Hörbuch; mal komisch-satirisch – wie bei Mark Twain, mal poetisch – wie bei den Herren Ringelnatz und Morgenstern. Kurt Tucholsky zückt seine schärfte Waffe - die  Schreibfeder, während Claire Waldoff, Weiss Ferdl und Wilhelm Bendow den Beweis ihres komödiantischen Bühnenerfolges antreten. Und zur Abrundung des Ganten steuert Ambrose Bierce eine veritable Schauergeschichte aus den Zeiten des amerikanischen Bürgerkriegs bei!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Das vorliegende Hörbuch ist eine Wiederveröffentlichung des unter dem Titel „“Wenn einer eine Reise tut… Kurzgeschichten und Komödiantisches für unterwegs!“ erschienenen Hörbuchs, dessen Titel auch auf den CDs dieser Auflage prangt. (siehe zweites Coverbild)
 
Insgesamt 16 Tracks sind auf den beiden CDs zu finden. Die Trackliste ist auf der Rückseite der Coverkarte abgedruckt. Gelesen werden die 12 Texte von Sven Görtz, der seine Sache wieder einmal hervorragend macht. Die anderen Tracks sind Live-Aufnahmen aus vergangenen Zeiten des Kabaretts (zum Teil als Gesangseinlage und mit deutlich schlechterer Tonqualität), gut daran zu erkennen, dass bei diesen Tracks auch die Spielzeit angegeben ist, was bei den gelesenen Texten nicht der Fall ist.
 
 
Resümee:
 
Die Mischung auf diesen beiden CDs von Mark Twains „Kannibalismus auf der Eisenbahn“; Joachim Ringelnatz „Logik“ oder „Kuddel Datteldu“ (ja, hier ist eine gänzlich neue Schreibweise gefunden worden, bislang gab es bei Ringelnatz-Veröffentlichungen nur die unterschiedliche Schreibweise „Kuttel Daddeldu“ oder „Kuddel Daddeldu“); Kurt Tucholsky „Koffer auspacken“ und „Heimat“; Gottfried August Bürger „Münchhausen: Die Reise nach Russland …“; Christian Morgenstern „Philanthropisch“ oder „Kilometer 21“ sowie der im Rückentext angemerkten Gruselgeschichte „Der Reiter am Himmel“ von Ambrose Bierce wird mit den Kabarett-Darbietungen recht komisch abgerundet. 
Die von Sven Görtz gelesenen Texte sind unterhaltsam und zum Teil amüsant, die sonstigen Aufnahmen wirken eher störend.
 
Insgesamt eine interessante Sammlung, die weitgehend gut unterhält.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ