Washington Black

Michael Brinkschulte   12. Juli 2020  
Washington Black

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

DIE FLUCHT IST NUR DER ANFANG
 
Barbados, 1830: Der schwarze Sklavenjunge Washington Black schuftet auf einer Zuckerrohrplantage unter unmenschlichen Bedingungen. Bis er zum Leibdiener Christopher Wildes auserwählt wird, dem Bruder des brutalen Plantagenbesitzers. Christopher ist Erfinder, Entdecker, Naturwissenschaftler – und Gegner der Sklaverei. Das ungleiche Paar entkommt in einem selbst gebauten Luftschiff von der Plantage. Es beginnt eine abenteuerliche Flucht, die die beiden um die halbe Welt führen wird.
 
Eine Geschichte von Selbstfindung und Verrat, von Liebe und Erlösung. Und eine Geschichte über die Frage:
Was bedeutet Freiheit?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Annähernd 13 Stunden Spielzeit bietet die ungekürzte Lesung des Romans, die auf zwei MP3-CDs verteilt sind. Vorgetragen wird das Hörbuch von Torben Liebrecht, der die Handlung gut zu vermitteln weiß. Die zuweilen bedrückende, zuweilen erschreckende und dann wieder auch abenteuerlich mitreißende oder auch romantische Stimmung wird jeweils hervorragend vermittelt.
Die beiden CDs stecken in einem Digipack, das knappe Informationen in Wort und Bild zu Autorin und Sprecher bereit hält. Das markante Coverbild greift eine Passage aus dem Roman auf.
 
 
Resümee:
 
Dieser historische Roman beleuchtet einerseits in sehr direkter Darstellung die Situation der Sklaven auf den Zuckerrohrplantagen und stellt offen die rassistische Sichtweise großer Teile der weißen Bevölkerung auf die schwarzen Sklaven dar. Die Geschichte um den Sklavenjungen George Washington Black, kurz genannt Wash, ist eine Mischung aus historischem Roman und Abenteuer-Geschichte mit einer Nuance Liebesgeschichte.
Im Fokus stehen zunächst Washington Black und Christopher Wilde, der nach der im Rückentext schon angemerkten abenteuerlichen Flucht irgendwann einen eigenen Weg einschlägt und Wash zurück lässt. In der Folge setzt sich Washington Black, aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird, über Jahre hinweg immer wieder damit auseinander, was denn wohl aus Wilde geworden ist. 
 
Washington Black stellt einen Roman dar, der aufgrund der Thematik des Rassismus auch heute noch eine besondere Aktualität hat. Der Charakter des Protagonisten, der aufgrund einer Explosion schwer entstellt ist und mit besonderen Fähigkeiten in der zeichnerischen Darstellung von Naturphänomenen aufwartet, nimmt den Hörer mit durch die Höhen und Tiefen seines Lebens. 
 
Ein bedrückender und fesselnder Roman, der mit einigen Wendungen überrascht, sowohl in der Handlung als auch in der stilistischen Ausrichtung.
 
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ