Das Lied der Klagefrau

Das Lied der Klagefrau Hot

Michael Brinkschulte   29. August 2012  
Das Lied der Klagefrau

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

Der Triumph des Puppenkönigs

Göttingen 1786. Der Puppenspieler Julius Klingenthal kommt mit seiner Liebsten, der schönen Klagefrau Alena, in die Stadt. Er will endlich sein Medizinstudium wieder aufnehmen, um eine alte Schande zu tilgen: den unberechtigten Verweis von der Universität. Doch sein Vorhaben steht unter keinem guten Stern. Kann die starke Alena ihn retten?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Matthias Christian Rehrl trägt dieses Hörbuch vor und setzt dabei seine Stimme ansprechend ein. Die gekürzte, auf 6 CDs befindliche Lesung bietet 430 Minuten Spielzeit. Das Cover zeigt einen Ausschnitt aus einem historischen Gemälde.
Ein Booklet liegt nicht bei. Produktionsinfos sind unter dem hinteren Tray abgedruckt. Angaben zum Sprecher findet der Hörer unter dem Rückentext. Informationen zum Autor werden keine gegeben.


Resümee/Abschlussbewertung:

Julius Klingenthal ist wie immer vor seinen eigenen Karren gespannt unterwegs. Begleitet von Alena und seinen Puppen, die er meisterhaft zu spielen und in Perfektion mit seiner Bauchrednerstimme zu beleben weiß. Nach einem nachdenklichen und humorvollen Einstieg wird Klingenthal mit altem Unrecht konfrontiert. Einst wurde ihm die Verantwortung für eine Tat gegeben, die er nicht beging und er musste die Universität verlassen. Nun nach Jahren kehrt er zurück, doch die Querelen nehmen kein Ende.

Die ersten Hörbücher um den Protagonisten Julius Klingenthal, die ich von Wolf Serno genießen durfte, wurden damals von Detlef Bierstedt interpretiert, der mit viel Stimmspiel den Puppen und den Charakteren Leben einhauchte. Mit Matthias Christian Rehrl ist für diesen Roman ein guter Sprecher gefunden worden, der zwar anders agiert, aber den Inhalt bestens für den Hörer aufarbeitet.
Die Story ist emotional geprägt, bietet spannende Passagen und nimmt den Hörer einmal mehr mit in die mittelalterliche Welt des Julius Klingenthal.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ