Tanz unter Sternen

Tanz unter Sternen Hot

Michael Brinkschulte   26. Oktober 2011  
Tanz unter Sternen

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
1

Rückentext

Für Nele Stern wird ein Traum wahr: Als Barfußtänzerin feiert sie ihren ersten Auftritt im renommiertesten Varieté ihrer Zeit, dem Berliner Wintergarten. Doch sie fällt beim Publikum als zu prüde durch. Da beschließt sie, nach Amerika auszuwandern: Das Geld reicht gerade für eine Fahrt in der 3. Klasse der Titanic. An Bord des Luxusliners lernt sie Matheus kennen, einen Pastor aus Berlin. Er reist mit Frau und Kind, durchlebt aber gerade eine Ehekrise. Ungeniert flirtet seine Frau, eine Tochter des kaiserlichen Hofbankiers, mit einem Engländer, der sich höchst verdächtig benimmt. Tatsächlich ist er ein Spion der britischen Krone. Der Zusammenstoß der Titanic mit einem Eisberg stürzt die Reisenden in einen Mahlstrom aus Wasser und Eis –und setzt Liebe und Freundschaft einer weiteren Zerreißprobe aus.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Dieses in ungekürzter Lesung vorliegende Hörbuch ist im MP3-Format erschienen und bietet über 10 Stunden Spielzeit. Gelesen wird das Buch von Günter Merlau, der seine Stimme hervorragend einbringt, um die unterschiedlichen Stimmungen des Romans zu vermitteln.

Das Booklet des Hörbuches enthält knappe Angaben zu Autor Titus Müller und Sprecher Günter Merlau, sowie eine Erklärung zum DAISY Format, welches für Blinde entwickelt wurde.

Resümee/Abschlussbewertung mit Schulnoten:

Titus Müller charakterisiert seine Protagonisten deutlich und stellt in diesem Roman sehr unterschiedliche Figuren gegenüber. Die Tänzerin Nele Stern, die nach einem misslungenen Auftritt im Wintergarten im Streit ihrer Mutter Geld entwendet, um sich nach Paris zu begeben. Dort angekommen auch keine Auftrittsmöglichkeiten bekommt, die nicht bedingen, dass sie sich für das Publikum auszieht, wie es schon der Direktor des Wintergarten verlangte. Mit letztem Geld und neuer Hoffnung auf Arrangements in Amerika, kauft sie eine Überfahrtskarte auf der Titanic.
Eine Überfahrt hat auch Matheus gebucht, als Überraschung für seine Frau. Er wird als überkorrekter Mann dargestellt, an dem seine Frau sich reibt. So ist es nicht verwunderlich, dass die aus wohlhabenden Verhältnissen stammende Dame, die ihren Stand für die Ehe mit dem Pastor aufgegeben hat, auf die Avancen des englischen Herrn anspricht, der sich ihr schon in Berlin genähert hat und nun auch auf der Titanic auftaucht.

Titus Müller hat mit diesem Roman ein Werk geschaffen, das in allen Bereichen zu Hause zu sein scheint. Zwischen Liebesgeschichte, Drama, Gesellschaftsstudie und weiteren Genres bewegt sich die Handlung, bietet auch kriminelle Aspekte, die sich in der Freundschaft des Pastorensohnes zu einem Dieb manifestiert.

Hervorragende Unterhaltung trefflich vorgetragen, fesselnd bis zur letzten Minute!

Note 1-

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ