Wenn das Schlachten vorbei ist

Wenn das Schlachten vorbei ist Hot

Michael Brinkschulte   16. April 2012  
Wenn das Schlachten vorbei ist

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
8

Rückentext

Wie stark der neue Roman von T.C. Boyle ist, das weiß man bei der Lesung von Jan Josef Liefers nach wenigen Minuten: Denn wie der Schauspieler den Anfang spricht, verrät bereits die ganze bittere Komik des Buches.

Eine rattenverseuchte Insel vor der Südküste Kaliforniens wird zum Schauplatz des erbitterten Kampfes zwischen Umweltschützern: Die Wissenschaftlerin Alma soll in offiziellem Auftrag durch das Vergiften der Ratten das aus dem Gleichgewicht geratene Ökosystem wiederherstellen, damit die nahezu ausgerotteten Vögel wieder eine Chance haben. Ihr Gegenspieler ist Dave LaJoy, ein fanatischer Haudegen, der vor nichts zurückschreckt, um Tiere zu schützen: selbst wenn es Ratten sind – und der dabei über Leichen gehen muss …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,5

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

In einem Schuber befinden sich zwei CD-Hüllen mit je 4 CDs. Auf diesen insgesamt 8 CDs befindet sich die, bei 593 Minuten Spielzeit, immer noch gekürzte Lesung. Jan Josef Liefers liest mit gelungener Betonung, die die unterschwelligen Töne des Romans gut transportiert.
Den beiden CD Hüllen liegen jeweils Blätter bei, auf denen sich die Trackanzahl der CDs, sowie die Kapitelnamen finden.
Nähere Informationen zu Autor und Sprecher sind auf der Rückseite der beiden CD-Hüllen abgedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

T.C. Boyle inszeniert seinen neuen Roman mit mehreren Handlungssträngen, die miteinander verknüpft ein Ganzes ergeben. Dabei stehen sich unterschiedliche Charaktere gegenüber, die unterschiedliche Nuancen von Umweltschutz verkörpern. Zum einen die Rettung von Tieren durch Wiederherstellung des Urzustandes, zum anderen die Rettung von Tieren durch die Überlassung der Natur und die Selbstregulierung ohne Eingreifen der Menschen. Doch dies wird nicht durchgehend verfolgt.

T.C. Boyle schafft es die Situationen einerseits zu dramatisieren, anderseits aber auch zu persiflieren, wodurch ein humorvoller und zugleich anklagender Roman entstanden ist. Der Hörer wird zum Nachdenken angeregt und gleichzeitig gut unterhalten, auch wenn der Roman einige Längen aufweist.

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ