28 Tage lang Hot

Michael Brinkschulte   08. November 2014  
28 Tage lang

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
6

Rückentext

WAS FÜR EIN MENSCH WILLST DU SEIN?

Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 TAGE. 28 TAGE, in denen Mira Momente von Verrat, Leid und Glück erlebt. 28 TAGE, in denen sie sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört. 28 TAGE, um ein ganzes Leben zu leben. 28 Tage, um eine Legende zu werden.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Dieses Hörbuch in autorisierter Lesefassung wird von Maria Koschny vorgetragen. Diese machte sich als Sprecherin unter anderem durch ihren intensiven Vortrag der ‚Tribute von Panem‘ Trilogie einen Namen. Auch dieses Hörbuch liest sie voller Emotion, Dynamik und mit trefflichem Stimmeinsatz.
Die 6 CDs sind in einem Digipack untergebracht, das neben der Angabe zu Trackanzahl und Spielzeit einen Brief des Autors an die Hörer beinhaltet. In diesem legt er seine Motivation dar, diesen Roman zu schreiben und zudem die Wahl der Umsetzung als Spanungsroman.


Resümee/Abschlussbewertung:

David Safier hat mit seinem Roman ‚28 Tage lang‘ eine Geschichte aufgeschrieben, die mit Mitteln des Spannungsromans die Ereignisse im Warschauer Ghetto aufgreift. Dieser Roman über den Holocaust setzt mit seiner Protagonistin, die als Ich-Erzählerin berichtet, einen gänzlich anderen Akzent als viele andere Bücher, die sich mit dieser Thematik auseinandersetzen.
Die vom Autor im Brief an die Hörer formulierte Begründung gibt ihm Recht. Der Roman fesselt, ist von Spannung geprägt, aber genau dadurch werden die Ereignisse für Menschen, die sich keine reinen Geschichtsbücher vornehmen transportiert.
Die Dramatik der geschilderten Ereignisse in Ghetto und Konzentrationslager vermag es, den Hörer zum Nachdenken zu bewegen. Zum Nachdenken, was er selbst getan hätte. Und zum Nachdenken darüber, dass es Ereignisse wie damals nie wieder geben darf!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ