CARLOS PERÓN lädt ein zu den 11 DEADLY SINS

CARLOS PERÓN lädt ein zu den 11 DEADLY SINS Hot

Nico Steckelberg   27. Dezember 2011  
CARLOS PERÓN lädt ein zu den 11 DEADLY SINS

Special

Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Special

Der Produzent, Musiker und Gründer der Band „Yello“ - Carlos Perón - ist seit langem schon eine feste Größe in der europäischen Fetisch-Szene.
Mit seinen zahlreichen Veröffentlichungen von erotischen Soundtracks ist der ‚Fetischpapst‘ Perón seit den frühen neunziger Jahren aus der Szene nicht mehr wegzudenken.

Mit „11 Deadly Sins“ erscheint nun eine Zusammenstellung seiner
11 erfolgreichsten Alben im Bereich der erotischen Musik. Auch „Terminatrix“, der Soundrack zur ersten abendfüllenden Fetisch-Performance, sowie die Szene- Hymne „La salle blanche“ mit der Stimme von Madame Tina Duvoisin, im neuen Set enthalten.

Perón setzt seine Sounds sparsam ein und folgt nicht den gängigen Klischees. Perón sagt dazu: „Ich arbeite wie ein Filmregisseur. Da ist zunächst eine Vision, wie ein Stück klingen soll. Verschiedene Musiker, die ich um mich versammle, setzten diese Idee dann perfekt in
Sounds um.“

Das hochwertige Booklet enthält darüber hinaus Fotos von Star-Fotograf Wolfgang Eichler, dessen Fotos regelmäßig in Magazinen wie „Penthouse“, „Playboy“
oder „Men’s Health“ abgedruckt werden. Zu seiner Arbeitsweise sagt der Fotograf Eichler: „Nach meiner Auffassung entstehen die besten Bilder im Kopf. Es kommt letztlich darauf an, sie dann auch zu realisieren.“

Als Gimick bietet „11 Deadly Sins“ noch etwas Spezielles – das beiliegende "Spielzeug" „Ring-A-Buzz“ vibriert, wenn das Mobiltelefon klingelt oder eine SMS eingeht.

Eine sehr liebevoll gestaltete Box, die Fans des Genres sehr viel bietet.

Weblink

http://www.CarlosPeron.de

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ