Bernard Cornwells Abenteuer des Richard Sharpe als Hörbuchreihe bei Kuebler Hoerbuch

Bernard Cornwells Abenteuer des Richard Sharpe als Hörbuchreihe bei Kuebler Hoerbuch Hot

Michael Brinkschulte   23. September 2011  
Bernard Cornwells Abenteuer des Richard Sharpe als Hörbuchreihe bei Kuebler Hoerbuch

Special

Special-Art

Hörspiegel-Special

Bernard Cornwell, seines Zeichens Autor vielfältiger historischer Romane, hat mit seinem Protagonisten Richard Sharpe eine Figur geschaffen, die er in historisch belegter Kulisse agieren lässt. Sharpes Abenteuer sind, nicht nur historisch, nachvollziehbar aufgebaut, dabei spannend inszeniert und bieten beste Unterhaltung.

Die bei Kuebler Hoerbuch seit 2009 als Hörbuch erscheinende Serie zeichnet sich in der Hörbuchform durch mehrere Aspekte aus. Zum einen durch den hervorragenden mehrfach ausgezeichneter Sprecher Torsten Michaelis, der durch seine Stimmführung den Romanen zusätzliche Atmosphäre verleiht und den Hörer fesselt. Durch angepasstes Tempo, gute Betonung und Stimmspiel an den richtigen Stellen wird das jeweilige Hörbuch zu einem intensiven Hörerlebnis.

Als zweites kommen die Hörbücher auf 9 bis 10 CDs daher, die in einer ansprechend gestalteten Box untergebracht sind. Alle CDs befinden sich in ebenfalls gestalteten Papphüllen. Begleitet wird das jeweilige Hörbuch von einem Booklet, welches auf mehreren Seiten Zusatzinformationen in Wort und Bild, wie zum Beispiel Land- oder Seekarten, enthält.

Die Hörbücher bieten immer eine in sich geschlossene Handlung, sodass die einzelnen Romane auch unabhängig voneinander in Angriff genommen werden können. Rückgriffe auf Figuren aus vorhergehenden Romanen erfolgen immer so, dass der Hörer diese zuordnen kann. Die Lesefassung der einzelnen Romane wurde leicht gekürzt und wird Hörern ab 16 Jahre empfohlen.


Sharpes Abenteuer sind für Liebhaber von Abenteuern mit militärischen, politischen und technischen Zeitbezügen zu empfehlen.


Rückentexte der ersten fünf Hörbücher der Sharpe-Reihe. Weitere sind in Planung:

1. Sharpes Feuerprobe

Die historischen Romane ‚Richard Sharpe‘ vom Bestsellerautor Cornwell werden gern mit ‚Hornblower‘ oder ‚Captain Aubrey‘ verglichen. Meisterlich verbindet der Autor den historisch korrekten Ablauf mit dem interessanten und liebenswerten Richard Sharpe, der ziemlich unmoralisch ist, aber auch seine Stärken zeigt.

‚Sharpes Feuerprobe‘ spielt 1799 in Indien. Die Kolonialmacht Britannien versucht, immer größere Gebiete für den Handel zu erschließen und den Einfluss der Franzosen zurück zu drängen. Die Festung Seringapatam soll erobert werden.

Cornwells Bücher wurden mehr als 15 Millionen mal verkauft und in über 20 Sprachen übersetzt. ‚Sharpe‘ wurde mit Sean Bean verfilmt. Der Text wurde mit dem englischen Original abgeglichen und nur ganz behutsam und wenig gekürzt.

2. Shapres Sieg

Meisterhaft verbindet Autor Bernard Cornwell den historischen Ablauf und die Handlung des fiktiven Richard Sharpe. Dieser (unmoralisch aber sympathisch) ist bei der Belagerung von Ahmadnager und der Schlacht von Assaye dabei – in Indien 1803.

Ein englischer Offizier ist zu den Marathen übergelaufen. Er und Sharpe treffen unter dramatischen Umständen aufeinander und Sharpe hat den Wunsch sich zu rächen. Natürlich ist Haweswill wieder hinter ihm her, eine begehrenswerte Französin spielt eine Rolle und Sharpe macht sich Freunde und Feinde auf beiden Seiten.

Cornwells Bücher wurden mehr als 15 Millionen mal verkauft und in über 20 Sprachen übersetzt. ‚Sharpe wurde mit Sean Bean verfilmt. Der Text wurde mit dem englischen Original abgeglichen und nur ganz behutsam und wenig gekürzt.

3. Sharpes Festung

Richard Sharpe (unmoralisch aber sympathisch) nimmt an der Belagerung von Gawilgarh teil (Dezember 1803 in Indien). Er hat Probleme mit seinem Rang in der Armee. Er hat Probleme mit dem Sergant Hakeswill. Er hat Probleme mit manchen seiner Vorgesetzten. Nur mit einer jungen englischen Frau, die von einem Offizier wie eine Sklavin gehalten wird, hat er eigentlich keine Probleme. Die Belagerung und der Sturm auf die Bergfestung Gawigarh soll ihm Gelegenheit geben, sich zu bewähren und einige seiner Probleme zu lösen.

Bernard Cornwells Bücher wurden mehr als 15 Millionen mal verkauft und in über 20 Sprachen übersetzt. ‚Sharpe‘ wurde mit Sean Bean verfilmt. Meisterhaft verbindet er auch in diesem Roman den historischen Ablauf mit der Handlung des fiktiven Richard Sharpe. Der Text wurde nach dem englischen Original bearbeitet und nur ganz Behutsam und wenig gekürzt.

4. Sharpes Trafalgar

Richard Sharpe ist auf dem Heimweg von Indien nach England. Auch auf hoher See geht es wechselhaft zu, er kommt auf ein Kriegsschiff, das auf die Flotte von Admiral Nelson trifft – die größte Seeschlacht der englischen Geschichte am Kap von Traflagar (1805) steht bevor, und Nelson braucht jeden Mann. Eine Frau ist erfreulicherweise auch an Bord und sie weckt in Sharpe neue Leidenschaften und stürzt ihn in neue Probleme. Auf dem Höhepunkt der Seeschlacht entscheidet sich auch Sharpes weiteres Schicksal.

Bernard Cornwells Bücher wurden mehr als 15 Millionen mal verkauft und in über 20 Sprachen übersetzt. ‚Sharpe‘ wurde mit Sean Bean verfilmt. Meisterhaft verbindet er auch in diesem Roman, der teilweise ein See-Abenteuer ist, den historischen Ablauf mit der Handlung des fiktiven Richard Sharpe. Der Text wurde nach dem englischen Original bearbeitet und nur sehr wenig gekürzt.

5. Sharpes Beute

Richard Sharpes Liebe hat in England ein unglückliches Ende gefunden, er hadert mit sich, der Armee – eigentlich mit allen. Doch alte Bekannte erinnern sich an ihn und so kommt es zu einem neuen Einsatz, dieses Mal in Dänemark. Frankreich würde sich gern die große dänische Flotte einverleiben, Britannien will das verhindern. Ein Agent wird nach Dänemark geschickt, Sharpe soll ihn beglieten und beschützen. Gold, Verrat, Kämpfe und eine Frau – Richard ist wieder in seinem Element.

Bernard Cornwells Bücher wurden mehr als 15 Millionen mal verkauft und in über 20 Sprachen übersetzt. ‚Sharpe‘ wurde mit Sean Bean verfilmt. Meisterhaft verbindet er auch hier den historischen Ablauf – der Angriff auf Kopenhagen - mit der Handlung des fiktiven Richard Sharpe. Der Text wurde nach dem englischen Original bearbeitet und nur ganz behutsam gekürzt.

Weblink

http://www.kuebler-hoerbuch.de

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ