DVD/Video Archiv 6 Hot

Nico Steckelberg   16. Oktober 2010  
DVD/Video Archiv 6

Software-Tipp

Hersteller
Veröffentlichungs-Datum
05. Oktober 2010
Plattform
Format
System-Voraussetzungen
Minimum:
Windows 7, Vista, XP (Sp3)
min. CPU mit 1.5 GHz
1 GB RAM

Empfohlen:
CPU mit 2 GHz
2 GB RAM
Internetverbindung
Auflösung: 1280 , 800

(ohne Gewähr)
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Nico Steckelberg
Idee/Nützlichkeit 
 
9,0
Bedienung 
 
7,0
Grafik/Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,7

Das Tool „DVD-Video Archiv 6“ von astragon bietet eine gute Lösung, Ihre DVD-Sammlung in einer eigenen Datenbank zu erfassen. Das geht relativ einfach. Nach der weitestgehend automatischen Installation des Programms kann man direkt loslegen und über die Suchmaske die Titel seiner DVD-Filme eintragen. Entweder man wird unter den 56 Tausend bereits enthaltenen Titeln der DVD-ROM fündig, oder man verbindet das Tool mit dem Internet, wo einem weitere Filme zur Auswahl zur Verfügung stehen.

Nachteil: Die Suche funktioniert sehr direkt. Geben Sie z. B. „Arsene Lupin“ ein, erhalten Sie andere Ergebnisse als wenn Sie „Arsène Lupin“ mit Akzent eingeben. Ebenfalls ein großer Nachteil: Coverbilder von Filmen mit FSK 18-Freigabe werden nicht angezeigt (da es sich um ein Infoprogramm handelt). Diese muss man sich dann leider selbst einscannen oder im Internet manuell suchen und den Datensätzen hinzufügen.

Ansonsten sind alle Informationen bereits in den downloadbaren Datensätzen enthalten: Darsteller, Regisseur, Titelbild (alles unter FSK 18), Erscheinungsjahr, Inhaltsangabe, Genrebelegung und jede Menge weiterer Detailinfos. So können Sie beispielsweise am PC alle Ihre Komödien durchforsten, Trailer ansehen, Inhaltsangaben lesen und so schnell herausbekommen, was am Abend laufen soll. Außerdem können auf Knopfdruck Ad-hoc-Reports gezogen werden.

Begeistert hat mich die Vereihfunktion. Geben Sie ein, wann Sie wem den jeweiligen Film verliehen haben. Sie haben stets den Überblick, bei wem sich Ihre Filme aufhalten. Durch die iPhone-Kompatibiltät auch unterwegs.

Ein sinnvolles Tool. Es braucht zwar ein wenig Arbeit, die Sammlung zu erfassen und ebenso Disziplin, alle Verleihvorgänge und neuen Filme einzutragen. Aber es lohnt sich, und man hat stets einen guten Überblick.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ