Adventure Collection 7 (Baphomets Fluch 1-3)

Adventure Collection 7 (Baphomets Fluch 1-3) Hot

Nico Steckelberg   27. Februar 2011  
Adventure Collection 7 (Baphomets Fluch 1-3)

Game-Tipp

Erscheinungsjahr
Plattform
Format
USK-Freigabe
Bei Amazon kaufen

Rückentext

An der Seite des Amerikaners George Stobbart ermittelt Nicole in einer mysteriösen Anschlagsserie auf bekannte Persönlichkeiten. Bevor sie sich versehen, stehen die Beiden zwischen den Hashshashin und dem ausgestorben geglaubten Templerorden. Ausgehend von dem Hauptspielort Paris führen die Ermittlungen den Spieler nach Irland, Spanien, Syrien und Schottland. Detailreiche Comiczeichnungen, die packende Geschichte und der für die Serie charakteristische schwarze Humor von George begeistern seit 1996 zahlreiche Adventure-Fans.
In Baphomets Fluch 2 --- Der Spiegel der Finsternis begibt
sich der Spieler auf die Spuren des Maya-Kultes. George
und Nicole verfolgen die Spur eines Kokainschmugglers und stoßen dabei auf einen seltsam gravierten Obsidian. Bei ihren Nachforschungen wird George bewusstlos geschlagen und Nicole von zwielichtigen Gestalten entführt, die hinter dem Obsidian her sind. Dabei handelt es sich um keinen gewöhnlichen Stein, sondern um das Erbe der Maya, das seinem Besitzer die Macht verleiht, die Maya-Völker Mittelamerikas seinem Willen zu unterwerfen. Nun liegt es an George und Nicole, den Gaunern das Handwerk zu legen. Ihre Nachforschungen führen sie von Paris ausgehend nach Marseille, London, in die Karibik und nach Mittelamerika.
Zusätzlich enthält die Adventure Collection 7 Baphomets Fluch 3 --- Der schlafende Drache, das von Adventure-Treff.de als „Bestes Adventure 2003‘‘ ausgezeichnet wurde. Mehrere Jahre nach den Handlungen der ersten beiden Spiele befindet sich George auf dem Weg zu einem Wissenschaftler im Kongo. Doch seine Maschine stürzt ab und er muss sich in der Wildnis durchschlagen. George erreicht sein Ziel, muss jedoch erfahren, dass der Wissenschaftler ermordet wurde.
Gleichzeitig vereinbart Nicole in Paris ein Treffen mit einem Hacker, der angeblich das Voynich-Manuskript entschlüsselt hat. Doch als sie in seiner Wohnung eintrifft, ist er tot und sie die Hauptverdächtige der Polizei. Als George und Nicole aufeinander treffen, stellen sie fest, dass die beiden Morde zusammenhängen. Zu ihrem Entsetzen hat auch der als besiegt geglaubte Templerorden seine Finger im Spiel.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Grafik 
 
9,0
Soundtrack/Sprecher 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Spielspaß 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,8

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als das erste Baphomets Fluch-Spiel auf den Markt kam. Der Hersteller Revolution Software war mir bereits bekannt durch atmosphärische Adventures wie „Lure of the Temptress“ und „Beneath a Steel Sky“. 1996 erschien dann der erste Teil der – wie sich nachher herausstellen sollte – Serie „Broken Sword“ alias „Baphomets Fluch“.

Stimmungsvoll, mit hervorragenden Außen-Atmos und einem stimmungsvollen Soundtrack überzeugte der realistische Comic-Stil ebenso wie die intuitive Steuerung. Was das Spiel jedoch von den Mitbewerbern abhob, waren die hervorragende Geschichte, die den heutigen Dan Brown-Romanen in nichts nachsteht, und die spannenden Dialoge. Der Spieler erfährt fast im Vorbeigang historische Hintergründe zu den Tempelrittern. Und so schloss „Baphomets Fluch“ atmosphärisch da an, wo „Indiana Jones and the Fate of Atlantis“ von LucasArts 1992 aufhörte.

Nun erscheint mit der „Adventure Collection 7“ ein Dreier-Paket mit den ersten drei Teilen der Baphomets-Fluch-Reihe.

Neben dem „Director’s Cut“ von Teil 1 (1996) gibt es die Vollversion von „Baphomets Fluch II – Die Spiegel der Finsternis“ (1997), in der es die Hauptdarsteller George Stobbart und die Pariser Journalistin Nicole Collard nach Mittelamerika verschlägt, wo sie dem Geheimnis eines Maya-Kultes auf die Spur kommen. Als dritte Komponente gibt es „Baphomets Fluch – Der schlafende Drache“. Dieses Spiel erschien erst nach längerer Pause 2003. Optisch hat sich einiges getan, denn aus der 2D-Comic-Grafik wurde ein 3D-animiertes Adventure mit Tastatursteuerung und Actioneinlagen, das dennoch den Charme der ersten beiden Teile beinhaltet.

Einzig der vierte Teil der Reihe, „Baphomets Fluch – Der Engel des Todes“ (2006) fehlt um die Quadrilogy zu vervollständigen. Aber wer weiß … es gibt ja sicherlich noch die eine oder andere weitere „Adventure Collection“. Diese hier ist ihr Geld mehr als wert und garantiert stundenlangen Spielspaß auf sehr hohem Niveau. Extrem empfehlenswert!

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ