Miranda - Staffel 1 Hot

Nico Steckelberg   30. November 2014  
Miranda - Staffel 1

Film-Tipp

Genre
Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
2
FSK-Freigabe
FSK 6
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Miranda Harts absurde, urkomische und preisgekönte Sitcom macht uns mit einer Frau bekannt, die verzweifelt versucht sich anzupassen und ein normales Leben zu führen, aber ...
Miranda schafft es nicht, sich gegen ihre exzentrische Mutter Penny (Patricia Hedge) zu behaupten, die peinliche und aussichtslose Versuche anstellt, sie unter die Haube zu bringen. Der Konkurrenzkampf mit ihrer Internatsfreundin Tilly (Sally Phillips), die immer mehr Geld, bessere Jobs und tollere Freunde zu haben scheint, bringt sie in alle möglichen Schwierigkeiten, da sie es nicht lassen kann zu lügen, um Tilly zu beeindrucken.
Und am allerschlimmsten ist, dass sie bei ihren hilflosen Annäherungsversuchen bei Langzeit-Schwarm Gary (Tom Ellis) immer wieder auf die Nase fällt - meistens im wahrsten Sinne des Wortes. Alles, was ihre alte Freundin Stevie (Sarah Hadland) macht, ist tatenlos zusehen, lachen und wenig hilfreich darauf hinweisen, was schiefgelaufen ist.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Darsteller 
 
7,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung/Extras 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,4

Männerhumor, Frauenhumor? Dass da immer noch unterschieden wird, zeigt, wie schwierig es ist, Comedy geschlechterübergreifend zu konzipieren. Ganz gut gelungen ist das Miranda Hart mit ihrer Serie „Miranda“. Sie spielt sich selbst, in einer überzeichneten Version – vielleicht. Miranda hat das Problem, dass sie sehr männlich wirkt und sich auch manchmal typisch männlich benimmt. Kein Wunder also, dass sie oft mit „Sir“ angesprochen wird. Leider steht sie total auf Männer, und das passt nicht wirklich gut zusammen, denn Miranda ist alles andere als eine Traumfrau. Ihre Tollpatschigkeit, Unbedachtheit und die immer wieder durchscheinenden kindischen Verhaltensweisen machen es nicht besser.

Die Serie ist eine typische Comedy-Reihe mit Hintergrundlachern. Die Altersbegrenzung ab 6 geht klar, obwohl hier und da leichte sexuelle Anspielungen zu finden sind. Nicht weiter tragisch. Lustig sind vor allem die Gespräche zur vierten Wand hin, sprich: Durch die Kamera direkt zum Zuschauer.

Ich muss aber auch gestehen, mehr als 2 oder 3 Folgen nacheinander zu schauen, geht für mich nicht, dann bin ich irgendwann genervt. Aber das ist wohl normal für Sitcoms.

Wer Spaß an absurden Situationen hat, sollte ruhig mal einen Blick riskieren. Schön, dass neben der deutschen Synchronisation auch die englische Originaltonspur zu hören ist. Mir gefällt Mirandas Stimme im Original wesentlich besser als in der Synchro, was an der Stimmfärbung liegt. Auch einige Gags kommen einfach nur im Englischen passen rüber.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ