Lewis Der Oxford Krimi Staffel 9

Lewis Der Oxford Krimi Staffel 9

Christine Rubel   04. November 2017  
Lewis Der Oxford Krimi Staffel 9

Rückentext

DVD I: Zeit der Trauer /One For Sorrow

In einem Brunnen der Universität Oxford wird die Leiche eines Mannes gefunden, kurz darauf im Laden des Tierpräparators Jasper Hammond die Leiche der jungen Künstlerin Talika Desai. Mit einem wesentlichen Unterschied: Der Mann im Brunnen ist bereits seit zwei Jahren tot. Die Spur führt zur ehemaligen Tutorin der Studentin. Derweil rät der neue Chief Superintendent Moody Lewis, seine Pensionierung an. 

DVD II: Das Ritual / Magnum Opus

Der Dozent Phil Beskin wurde ermordet und wird im Wald auf eine rituelle Art und Weise „beerdigt“. Lewis und Hathaway tappen noch im Dunkeln, als sich ein zweiter Mord dieser Art ereignet. Beide Opfer tragen dasselbe Tattoo am Körper. Lewis, Hathaway und Maddox befürchten, dass es sich um den Beginn einer Mordserie handelt, bei der noch weitere Menschen ums Leben kommen werden. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt.

DVD III: Mord per Post / What Lies Tangled

Der idyllische Sommer in Oxford wird durch eine Bombenexplosion erschüttert. Das Opfer, ein bekannter Mathematik-Professor, welcher seine Frau regelmäßig mit seinen Studentinnen betrog. Lewis und Hathaway befragen die Studenten und haben schnell eine Verdächtige, als ein weiterer Anschlag auf den Bruder des Opfers geschieht. Für Lewis steht nun alles auf dem Spiel: Der Verlauf seiner weiteren Karriere und seine Beziehung zu Hobson.

Bonus: Der Junge Inspektor Morse - Ein Gedicht / Pilot

Der noch junge und unerfahrene Endeavour Morse kehrt für eine Stelle bei der Polizei zurück in seine Heimatstadt Oxford. Mit seinen ungewöhnlichen Methoden fällt er dort aus der Reihe. Die 15-jährige Mary Tremlett wird als vermisst gemeldet. Bei der Suche nach dem Mädchen muss Morse den erfahreneren Ermittlern den Vortritt lassen. Dennoch beschäftigt er sich intensiver mit dem Fall und kann mit seinem Auge für Details dessen Lösung voranbringen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung/Extras 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Das Ende der Oxforder Krimiserie um Inspector Lewis und seinen Nachfolger Hathaway ist da. Doch in der letzten Folge ist ein Hintertürchen offen geblieben. Vielleicht geht es Kevin Whately wie seinem Pendant im Film, dem der Ruhestand nicht bekommt? Jedenfalls stehen die letzten drei Folgen im Zeichen des Abschieds, denn nicht nur plant Lewis eine längere Reise nach Neuseeland, auch Hathaway muss sich von seinem demenzkranken Vater verabschieden, dem seine Erinnerungen immer mehr entgleiten. Dazu kommt ein neuer Chef, der sich überall einmischt und den beiden erfahrenen Ermittlern gehörig auf die Nerven geht. Immerhin kommt er mit seiner Kollegin Lizzie Maddox besser klar. Ablenkung bringen die Fälle, in denen es um eine Art Sekte, Präparationen als Kunstobjekt und explosive Wissenschaften geht. Als Bonus gibt es die erste Folge von dem jungen Inspector Morse, die die Anfänge von Lewis Chef zeigen. Dieser ist wegen eines Vermisstenfalls nach Oxford beordert worden, leider gegen seinen Willen, da er dort studiert hat. Doch kommt ihm gerade dieses zugute, genau wie sein scharfer Verstand. 

Fazit: Lewis und Hathaway gehen, aber dank Morse bleibt uns Oxford erhalten und das ist auch gut so.

© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM