Knallerfrauen - Staffel 3

Knallerfrauen - Staffel 3 Hot

Nico Steckelberg   01. Mai 2014  
Knallerfrauen - Staffel 3

Rückentext

Die preisgekrönte Sketch-Comedy rund um Martina Hill geht in die dritte Runde: In acht neuen Folgen stellt die Comedy-Queen ihre Wandelbarkeit erneut unter Beweis. So schlüpft sie in über 100 verschiedene Rollen und ist dabei hemmungslos, verrückt und grenzenlos komisch wie eh und je.
Ob als non-stop Bier trinkende Mutter, Autofahrerin mit ganz eigener Einparkmethode oder junge Frau, die sich einen Hund in den Absatz läuft -- Martina Hill brilliert mit einmaliger Gestik und Mimik in jedem der über 170 Sketche. Zu den neuen Folgen ihrer „Knallerfrauen" verrät die Hauptdarstellerin: "In der dritten Staffel treiben wir den Alltagswahnsinn endgültig auf die Spitze - noch mehr Kinder, Tiere, Sensationen. Je schräger, desto besser."

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
7,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung/Extras 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,4

Es gibt Menschen, die behaupten, dass Frauen keinen Humor besäßen. Dabei sind es gerade die weiblichen Comedians, die in den letzten Jahren steil durchgestartet sind. Eine von ihnen ist Martina Hill, die nach ihren Engagements in Switch reloaded und der ZDF heute-show mit ihrer eigenen Sketch-Reihe „Knallerfrauen“ noch größere Popularität erlangte.

Mittlerweile ist die dritte Staffel der „Knallerfrauen“ auf DVD erschienen. Die Sketche haben schon einen sehr eigenen Humor. Insbesondere der moralisch verwerfliche Umgang mit Kindern dürfte hier das Publikum spalten. Ich persönlich finde es großartig überzogen und toll gespielt. Natürlich gibt es auch die eine oder andere alberne oder nervende Szene, doch der Großteil der Sketche ist richtig gut geschrieben und umgesetzt.

Wer kein Problem damit hat, über Alkohol, Sex, schlechte Kindererziehung und Darmwinde zu lachen, der ist bei „Knallerfrauen“ an der richtigen Adresse. Fernab von altbackenen Mann/Frau-Beziehungs-Witzchen, frisch, äußerst frech und gern mal grenzüberschreitend. Angucken!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ