Jack London: Abenteuer im hohen Norden

Jack London: Abenteuer im hohen Norden Hot

Michael Brinkschulte   30. Dezember 2015  
Jack London: Abenteuer im hohen Norden

Rückentext

Jack Londons Abenteuergeschichten vom Seewolf, Wolfsblut oder dem „Lockruf des Goldes“ nach Alaska sind weltberühmt. Die italienisch-jugoslawische Miniserie aus dem Jahr 1973 präsentiert Jack Londons Abenteuer in fünf Teilen mit großem Aufwand und guter Besetzung. Ein Erlebnis für alle Jack-London- und Abenteuerfreunde.

„Abenteuer im hohen Norden“ schildert die spannenden Erlebnisse einer kleinen Goldsucherexpedition, die in Alaska den gefahrvollen Treck ins Goldgebiet am Klondike-River wagt. Neben Jack London sind sein Schwager Shepard, der Zimmermann Merrit Sloper, der Buchhalter Thompson, der alte Abenteurer Matt Gustavsson, der Jäger Jim Goodmann sowie der Hund Buck (Wolfsblut) dabei. Der Weg führt durch die „Schneehölle" Alaskas mit eisigen Temperaturen und gefährlichen Wolfsrudeln. Nur wenige erreichen das Ziel Dawson City. Und wer es schafft, der hat mit der gefährlichen Krankheit Skorbut zu kämpfen. Eine internationale Besetzung von dem Italiener Orso Maria Guerrini (als Schriftsteller Jack London) bis zu bekannten jugoslawischen Gesichtern aus den deutschen Winnetou-Filmen (Miha Baloh, Dusan Janicijevic, Husein Cokic) sorgt für packende Unterhaltung. Ins Ohr gehen dabei die atmosphärisch gelungene Musik von Mario Pagano und der Titelsong "I wanna go" von Orso Maria Guerrini. Freunde von Jack London und dem großen Abenteuer werden mit der erstmals auf DVD erscheinenden Serie ihre helle Freude haben und aufs Neue in die packende Welt des Schriftstellers eintauchen.
Aufgrund des Zustands des einzig noch verfügbaren Ausgangsmaterials ist die Bildqualität trotz bestmöglicher Restauration leider eingeschränkt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Darsteller 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung/Extras 
 
6,0
Gesamtwertung 
 
7,6

Die auf zwei DVDs untergebrachte Miniserie aus dem Jahr 1973 bietet rund 230 Minuten Spielzeit. In dieser wird die Geschichte Jack Londons und seiner Erlebnisse im Rahmen des Goldrauschs erzählt. Spannungsvoll und mit vielen Aufnahmen der Natur und ihrer Gefahren, wird der Zuschauer Zeuge, wie hart und brutal das Leben zur damaligen Zeit war. Ob Naturgewalten wie Wintertemperaturen von bis zu 50 Grad Minus, Strauchdiebe oder mit den Entbehrungen einhergehende Krankheiten, die Serie zeigt eindrucksvoll und authentisch die Gegebenheiten.

Entgegen der im Rückentext benannten Schwächen des Bildes aufgrund des Ausgangsmaterials, kommen diese nur bedingt zum Tragen und werden einen Zuschauer, der nicht HD-Qualität schon aus dem Jahr 1973 erwartet, nicht stören.
Eine hervorragende Abenteuerserie, die Lust auf weitere solch aufwändiger Produktionen macht.

Als Bonus gibt es einige Trailer, eine Originaltonspur gibt es leider nicht.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ