Inspector Barnaby Volume 25

Inspector Barnaby Volume 25 Hot

Christine Rubel   04. September 2016  
Inspector Barnaby Volume 25

Film-Tipp

Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
4
FSK-Freigabe
FSK 12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

I.Der Trüffelschwein-Mörder / Wild Harvest 
Der wohlhabende Bauer, Martin Strickland, wird tot im Wald aufgefunden, von Wildschweinen zerfleischt. Seine Witwe erzählt von seinem Ärger über geraubte Trüffeln aus seinem Wald und gerät außer sich vor Zorn, als sich Martins Tochter Amy als Alleinerbin herausstellt. Die Ermittlungen führen John Barnaby und Charlie Nelson zum Nobel-Restaurant Wyvern House, wo Amy als Sous-Chefin arbeitet. Als Amy in der Küche des Restaurants vergiftet wird, ist zunächst unklar, ob der Anschlag ihr oder der tyrannischen Inhaberin, Ruth Cameron, galt. Barnaby taucht tief hinein in einen Strudel aus enttäuschten Liebeshoffnungen und ehrgeizigen Intrigen.


II. Flieg, Mörder flieg / The flying Club 
Bernard King, der Eigentümer des Finchmere Airfields, wird tot aus einem Flugzeug abgeworfen. Staunend dringen Barnaby und Nelson in die Welt von Stunt-Fliegern und Flieger-Helden ein und entdecken Schlimmes. Da gibt es eine aggressive Bürger-Initiative gegen den Flughafen und dessen Lärm. Doch noch geheimnisvoller sind die Spuren von Ereignissen und Affären aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs. Bei der großen Flugschau brechen Konflikte aus, die Barnaby schließlich zur Lösung führen.


III. FOLGE 100: Barnaby muss Reisen / The Killings of Copenhagen 
Eric Calder, der Geschäftsführer von Calder’s Biscuits in Badger’s Drift, wird während einer Dienstreise in Kopenhagen ermordet – vergiftet durch eine mit Strychnin versetzte Keksdose. 
Da diese aus Midsomer stammt, bitten die dänischen Ermittlerinnen, DCI Birgitte Poulsen und DS Anna Degn, Barnaby und Nelson um Hilfe. Offenbar verband Eric Calder mehr mit Kopenhagen als nur das Keks-Geschäft. Doch wer kannte die Wahrheit über sein Doppelleben, und wer geht zur Wahrung dieser Geheimnisse über Leichen?


IV. Britisches Roulette / The Dagger Club 
Die Entdeckung eines unveröffentlichten Romans des verstorbenen Schriftstellers George Summersbee sollte während des Luxton Deeping Crime Festivals bekanntgegeben werden. Doch dann wird das Manuskript gestohlen und seine Nachlassverwalterin kommt auf grausame Weise ums Leben: Ein mit einer Sprengfalle versehener Roulette-Tisch verpasst ihr einen tödlichen Stromschlag. Um den Mörder zu finden, muss Barnaby ein Netz aus Eifersucht und Besessenheit entwirren. Wird dies dem frischgebackenen Vater gelingen?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
5,0
Aufmachung/Extras 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Der Dauerbrenner aus Midsommer geht in die 25. Runde mit der 100. Folge. Wer hätte gedacht, dass es so viele Folgen werden? Doch das Erfolgsrezept ist aufgegangen. Im Gegensatz zu den Romanen und auch Hörbüchern punkten die Filme durch die wunderschönen Landschaften und die Schauspieler, die mit feiner Ironie und leisem Humor noch jedem Mörder auf die Spur gekommen sind. Der Wechsel des Ermittlerteams ist vollzogen und gut angekommen. So kämpft Inspector John Barnaby nun an verschiedenen Fronten. Denn während sein Nachwuchs vor der Ankunft steht, morden die Bewohner in Midsommer einfach weiter und er muss sogar nach Dänemark reisen. Aber auch ein Flug ohne Fallschirm endet tödlich, Wildschweine suchen und finden nicht nur Trüffel und Roulette ist nicht nur für Spieler gefährlich. Mit vier Folgen und einer Laufzeit von 360 Minuten plus Bonusmaterial ist wieder Spannung in netter Atmosphäre geboten und ich kann nur hoffen, das den Machern die Mörder,Motive und Tatwaffen nicht ausgehen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ