Harem (ungekürzte Fassung)

Harem (ungekürzte Fassung) Hot

Michael Brinkschulte   22. März 2015  
Harem (ungekürzte Fassung)

Film-Tipp

Genre
Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
1
FSK-Freigabe
FSK 12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

New York: Die attraktive Diane (Nastassja Kinski) arbeitet erfolgreich an der Börse. Prinz Selim (Ben Kingsley), ein hochrangiger Politiker aus einem arabischen Land, verliebt sich in die hübsche junge Frau. Er schickt ihr immer wieder Geschenke und lässt sie schließlich entführen. Diane erwacht in einem Harem, denn in Selims Heimat ist Polygamie etwas völlig Normales. Nach einem anfänglichen Fluchtversuch, versucht die schöne Brokerin, sich mit der Situation zu arrangieren. Dies fällt ihr umso leichter, als sie bemerkt, dass Selim ein kultivierter Mann ist …

Der mehrfach ausgezeichnete Autor und Regisseur Arthur Joffé (u.a. Preisträger der Goldenen Palme von Cannes) zeigt in seinem ersten, mit OSCAR-Preisträger Ben Kingsley und Nastassja Kinski sehr prominent besetzten, Spielfilm eindrucksvoll das Aufeinandertreffen zweier Kulturen: Sowohl die westliche als auch die orientalische beleuchtet er objektiv und beeindruckt durch eine einprägsame Bildsprache. Ausgesprochen ansprechend sind Ausstattung und Kostüme, für die er einen César gab.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Darsteller 
 
10,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung/Extras 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Der aus dem Jahr 1985 stammende Film ‚Harem‘ kommt hier in der ungekürzten Fassung zum Betrachter. Diese Fassung ist in einzelnen Passagen nicht deutsch synchronisiert und wird in den entsprechenden Szenen mit Untertiteln versehen. Die rund 110 Minuten umfassende Langfassung bringt dem Zuschauer endlich Szenen zu Gesicht, die in der Kinofassung weggelassen wurden, um den Film im 90 Minuten Format zu präsentieren. Viele Sequenzen sind dabei für die Handlung sinngebend und unterstützend, wodurch der Inhalt noch deutlicher herauskristallisiert wird.

Mit geschicktem Spiel mit sich gegenseitig ergänzenden Bild-Text-Sequenzen und rein optisch wirkenden Szenerien punktet dieses Werk auf ganzer Linie. Die Intensität der Darsteller wirkt ebenso wie die Kulisse, in der sich die Handlung einbettet.

Ein intensiver Film, der Ben Kingsley und Nastassja Kinski in Bestform präsentiert.

Ergänzend zum Film, der in deutscher und englischer Sprache geboten wird, finden sich einige Trailer anderer Produktionen auf der DVD.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ