George Gently 5 - Der Unbestechliche

George Gently 5 - Der Unbestechliche Hot

Christine Rubel   02. November 2014  
George Gently 5 - Der Unbestechliche

Film-Tipp

Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
3
FSK-Freigabe
FSK 12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Nach den Romanen von Erfolgsautor Alan Hunter

1968 – Die freizügigen Sechziger haben ihren Weg in den Norden und in das Leben des verantwortungsbewussten Inspectors George Gently gefunden. Seine Mord-Ermittlungen werden durch die turbulenten politischen Entwicklungen zusehends komplizierter. Glücklicherweisse steht ihm John Bacchus immer mit einer Hand voll Scherz und Schmerz beiseite und hilft Gently, sich durch die Spannungen des Landes und die kulturelle Revolution zu navigieren.

DVD I – Blinder Hass
In Newcastle wird das junge farbige Mädchen, Dolores Kenny, mit eingeschlagenem Schädel auf einem Brachland aufgefunden – ein hochbrisanter Fall für Inspectoer George Gently und Sergeant John Bacchus, der die beiden Ermittler mit Vorurteilen und Fremdenhass konfrontiert. Handelt es sich um einen rassistisch motivierten Mord? Vor dem Hintergrund der aufgeheizten Atmosphäre des umstrittenens Rassen-Beziehungs-Gesetztes der britischen Regierung, versuchen und Gently und Bacchus Licht ins Dunkel zu bringen.

DVD II – Entführt
Mitten am hellichten Tag wird ein adoptiertes Baby entführt, eine Lösegeldforderung gibt es nicht. Die Adoptiveltern sind untröstlich über den Verlust und machen sich große Voorwürfe. Der Verdacht fällt zunächst auf die leibliche Mutter, der damals ihr Kind aufgrund gessellschaftlicher Zwänge weggenommen wurde. Die Untersuchungen führen Inspector Gently und Sergeant Bacchus zu gut gehüteten Geheimnissen, skrupellosen Geschääften und familiären Krisen. Lebt das Baby noch?

DVD III – Todfreunde
Der hochkriminelle Berufsverbrecher Melvyn Rattigan, den Inspectoer Gently weggesperrt hat, ist auf Rache aus und wirft ihm Manipulation von Beweisen vor. Die Schlinge zieht sich stärker zu als ein rätselhafter Verdacht über einen Mord auftaucht. Hin- und hergerissen zwischen Loyalität zu Gently und den erstickenden Beweisen sucht Sergeant Bacchus nach der Wahrheit. Plötzlich erscheint Donald McGhee, Gentlys alter Freund, doch kann Gently ihm wirklich vertrauen? Gently ist vom Dienst suspendiert – machtlos, ungeschützt und verfolgt. Er wird Opfer seiner eigenen Überzeugung und versucht sich mit aller Kraft den erbarmungslosen Gegnern in den eigenen Reihen zu stellen....

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung/Extras 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,2

"George Gently – Der Unbestechliche" ist eine in den 60er-Jahren spielende Krimiserie, die aber erst von 2007 an verfilmt wurde. Der Autor Alan Hunter schrieb die Romane, auf denen die Verfilmungen der BBC beruhen, zwischen 1955 – 1999. Bei uns ist Inspector Gently seit 2009 zu sehen, im September 2014 lief die fünfte Staffel mit dem etwas steifen, aber auf den zweiten Blick sympathischen Ermittler und seinem etwas vorschnellen Sergeant Bacchus. Umgesetzt wurde die Serie sehr gut, das Flair und die Stimmung aus den sechziger Jahren wird lebensecht dargestellt. In der ersten Folge der DVD geht es um Rassenhass, in der zweiten um die Adoption und Entführung von Babys und in der dritten Folge kämpft Gently gegen Verleumdung und eine Anklage gegen sich selbst.

George Gently ist eine spannende Krimireihe, die in der jüngeren Vergangenheit spielt und die sich auch um gesellschaftliche Probleme dreht. Die Charaktere werden sehr gut dargestellt. Vielleicht braucht es etwas, um der Serie etwas abzugewinnen,doch dann hat sie etwas: Atmosphäre und Menschlichkeit.

Als Bonus ist auf der letzten DVD ein "Behind the scenes" mit den Hauptdarstellern, leider nur auf englisch.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ