Die Oktonauten DVD 14

Annika Lange   29. Mai 2018  
Die Oktonauten DVD 14

Film-Tipp

Regie
Darsteller
Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
1
FSK-Freigabe
ohne Einschränkung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Die Oktonauten und die Pelikane
Eine Schar Pelikane hat einen riesigen Müllteppich mit einem Fischschwarm verwechselt und sich im Plastikmüll verheddert und ihn zum Teil auch verschluckt. Während Peso sich um die armen Wasservögel kümmert, machen sich die anderen Oktonauten daran, den Müll einzusammeln, um ihn später im Oktopod zu recyceln.
 
Die Oktonauten und das künstliche Riff
Sebastian und Kwasi erforschen gerade ein kleines Korallenriff während sich Trixie auf ihrer alten klapprigen Guppy F buchstäblich abstrampelt, als sich ein gewaltiger Hurrikan aus heiterem Himmel nähert. Dieser zerstört nicht nur die Guppy F sondern auch das Korallenriff völlig. Alle Riffbewohner sind heimat- und schutzlos den Gefahren des Ozeans ausgeliefert. So beschließen sie, ein künstliches Riff zu erschaffen, am besten aus dem Wrack der gestrandeten Guppy F.
 
Die Oktonauten und die Buckelwale
Käpt'n Barnius und Kwasi sind auf der Suche nach dem Schatz des gefürchteten Piraten Weißbart. Als die ihn tatsächlich finden, fällt Kwasi der Schlüssel für die Schatztruhe ins Wasser, eine kleine Sardine verschluckt ihn und schwimmt weg. Da die arme Sardine davon sehr krank werden kann, machen sich die Oktonauten sofort auf die Suche nach ihr. Und auch Max, der Buckelwal, hilft mit!
 
Die Oktonauten und der Seehund
Peso verarztet die verletzte Saugplatte von Walter, dem Schiffshalter. Bei einigen Reha-Übungen saugt sich Walter aus Versehen am Bauch eines Fächerfischs fest und verschwindet spurlos. Und so bleibt den Oktonauten nichts weiter übrig als professionelle Hilfe anzufordern: Barnius alter Freund und Meisterdetektiv Sören der Seehund!
 
Die Oktonauten und die gelbe Haarqualle
Während Peso in seiner Sprechstunde gerade Leo, die Gelbe Haarqualle, und die zum Schutz vor Raubfischen zwischen seinen Tentakeln lebenden kleinen Fische untersucht, reparieren Trixie und Tuni das Blasentriebwerk des Oktopods. Die arme Riesenqualle Leo wird dabei aus Versehen in den Maschinenraum gesaugt und verheddert sich umgehend mit ihren riesigen Tentakeln überall im Oktopad…
 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung/Extras 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,2

Zur Story:
 
Spannende Entdeckungsreisen durch die Weltmeere: Die Oktonauten, das sind der Eisbär Käpt'n Barnius, der Piraten-Kater Kwasi und der Sanitäter Peso Pinguin. Mit fünf weiteren Crewmitgliedern leben sie in ihrem Hauptquartier, dem Oktopod. Von dort aus machen sie sich in jeder Folge auf den Weg in ein neues Unterwasserabenteuer.
 
Als sich ein Schwarm Pelikane in einem schwimmenden Müllberg verheddert hat, machen sich die Oktonauten sofort auf den Weg, um zu helfen. Auch als das Korallenriff durch einen Hurrikan völlig zerstört wird, haben die Oktonauten eine Idee. Sie legen ein künstliches Riff an, um den Lebenwesen wieder einen Lebensraum zu geben. Welche Rolle dabei die Guppy F spielt? Seht selbst. Die Buckelwale helfen den Oktonauten bei der Suche nach einer Sardine und Seehund Sören hilft ihnen bei der Rettung von Schiffshalter Walter. Zum Schluss kommt es dann noch zu einem Unfall mit einer Riesenqualle, die sich mit ihren Tentakeln im Oktopod verheddert. Viele Aufgaben für unsere Retter der Meere. Die Oktonauten haben allerhand zu tun und bekommen dabei tatkräftige Unterstützung durch andere Meeresbewohner…
Sonstiges:
 
Technische Daten:
- Zeichentrick-Serie TV Farbe
- Laufzeit: ca. 55 Min.
- Bild: 16:9 
- Sprache: Deutsch
 
 
Extras:
- direkte Geschichtenanwahl per Menü
 
Fazit:
 
Diese 5 Geschichten der Oktonauten bieten viel Wissenswertes über die Meeresbewohner spannend und kindgerecht vermittelt. Empfohlen für Kinder ab 3 Jahren.
© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ