Die Oktonauten DVD 11 Hot

Annika Lange   02. April 2015  
Die Oktonauten DVD 11

Film-Tipp

Regie
Darsteller
Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
1
FSK-Freigabe
ohne Einschränkung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Die Oktonauten und der ängstliche Pottwal
Peso hat während seiner täglichen Sprechstunde gerade einen Einsiedlerkrebs verarztet, als er plötzlich einen jungen Pottwal jammern hört. Der kleine Pottwal Simon ist ein ganz besonderer Angsthase, der fürchtet sich vor allem, ganz besonders vorm Tauchen. Die anderen Pottwale lachen ihn aus und tauchen wieder in die Tiefe. Käpt’n Barnius schlägt vor, dass Peso, der hervorragend tauchen kann, dem armen Simon das Tauchen beibringt....

Die Oktonauten und der Nattern-Plattschwanz
Eine aufregende Nacht für die Oktonauten. Erst steuert ein gewaltiger Meeresstrudel auf das Oktopod zu, danach werden komische Eier im Gemüsebeet entdeckt und dann treibt auch noch eine eigenartige Kreatur auf dem Schiff sein Unwesen...

Die Oktonauten und die Riffbarsche
Tuni und die Rübentiere braten Algen-Burger. Als ihnen die Algen ausgehen, wollen die Oktonauten vom Korallenriff neue holen. Dabei müssen sie feststellen, dass das Riff krank ist. Viele der Korallen sind bereits abgestorben. Ein Schwarm Riffbarsche züchtet nämlich auf einer Seite des Riffs Algen und wenn sich Algen zu stark verbreiten, wird das Korallenriff krank!

Die Oktonauten und der Kieferfisch
Die Oktonauten warnen alle Seichtwasser-Meeresbewohner vor einer gefährlichen reißenden Meeresströmung und helfen ihnen dabei, sich Sicherheit zu bringen. Dabei verliert ein unverständlich plapperndes Kieferfisch-Männchen zehn Eier, die es im Maul trägt. Kieferfisch-Männchen sind nämlich Maulbrüter. Während Sebastian und Tuni beim Papa warten, machen sich Käpt’n Barnius, Kwasi und Peso mit speziell von Trixie gebauten Eier-Saugern und Turbo-Jetpacks auf die Suche nach den Eiern...

Die Oktonauten und der Braunflecken-Igelfisch
Peso verarztet Pieksie, dem Braunflecken- oder Langstachel-Igelfisch einen entzündeten Stachel und entlässt den kleinen Kerl geheilt wieder ins Meer. Braunflecken-Igelfische sind zwar klein, doch bei Gefahr plustern sie sich aus Angst und zum Schutz auf und fahren spitze Giftstacheln aus. Sie können mit ihren Augen gleichzeitig in verschiedene Richtungen gucken, doch leider sieht der arme kleine Kerl aber nicht den riesigen Walhai, der ihn auf der Jagd nach Krill mehr oder weniger aus Versehen verschluckt. Und so müssen die Oktonauten eine doppelte Rettungsaktion starten...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung/Extras 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,2

Zur Story:

Spannende Entdeckungsreisen durch die Weltmeere: Die Oktonauten, das sind der Eisbär Käpt'n Barnius, der Piraten-Kater Kwasi und der Sanitäter Peso Pinguin. Mit fünf weiteren Crewmitgliedern leben sie in ihrem Hauptquartier, dem Oktopod. Von dort aus machen sie sich in jeder Folge auf den Weg in ein neues Unterwasserabenteuer.

Diesmal treffen die Oktonauten auf den ängstlichen jungen Pottwal Simon. Er traut sich nicht, bis zum Grund abzutauchen. So bleibt er leider immer allein oben, wenn alle anderen Pottwale hinunter tauchen. Er ist traurig und versucht es immer wieder. Auf halber Strecke verlässt ihn jedoch der Mut und er taucht wieder auf. Zu dunkel ist es ihm dort unten. Pinguin Peso ist ein guter Taucher und versucht Simon seine Angst zu nehmen. Doch das ist gar nicht so einfach…
Dann haben die Oktonauten ein Problem. Während das Oktopod direkt auf einen Meeresstrudel zusteuert, entdecken die Oktonauten auf dem Oktopod eine giftige Seeschlange, einen Nattern-Plattschwanz. Nun sind alle in heller Aufregung.
Als die Oktonauten entdecken, dass das Riff wegen zu vieler Algen krank ist, versuchen sie die Riffbarsche zu überzeugen, auch andere Meeresbewohner von den Algen essen zu lassen, damit wieder ein natürliches Gleichgewicht herrscht. Die wollen davon aber nichts hören. Außerdem retten die Oktonauten noch die Eier eines Kieferfisches aus einer Strömung und versuchen den versehentlich verschluckten Braunflecken-Igelfisch aus dem Magen eines Walhais zu retten. Das ist nämlich für beide gefährlich…

Sonstiges:

Technische Daten:
- Zeichentrick-Serie TV Farbe
- Laufzeit: ca. 55 Min.
- Bild: 16:9
- Sprache: Deutsch


Extras:
- direkte Geschichtenanwahl per Menü

Fazit:

Auch diese 5 neuen Geschichten der Oktonauten bieten viel Wissenswertes über die Meeresbewohner spannend und kindgerecht vermittelt. Empfohlen für Kinder ab 3 Jahren.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ