Commissario Montalbano - Volume VII

Commissario Montalbano - Volume VII Hot

Christine Rubel   06. April 2015  
Commissario Montalbano - Volume VII

Film-Tipp

Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
4
FSK-Freigabe
FSK 12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Salvo Montalbano ist zurück und ermittelt auf seine ganz eigene Art und Weise. Mit einem Rotwein, bei gutem italienischen Essen, fallen ihm oft Indizien auf, die zur Lösung des Falles führen. Unter der sizilianischen Sonne in dem kleinen Städtchen Vigàta lässt er sich auch so einige Male den Kopf von hübschen Frauen verdrehen. Doch mit seiner routinierten, immer wieder auch unkonventionellen Herangehensweise löst der eigenwillige Commissario Verbrechen, die andere vor Rätsel stellen würden. Ob ein verschleierter Rachefeldzug, eine Einbruchserie oder inszenierte Vergewaltigung – Montalbano gelingt es, die Täter zu überführen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
4,0
Aufmachung/Extras 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Die siebte Staffel der Verfilmungen von Andrea Camillieris "Commissario Montalbano" enthält vier neue Folgen, die noch nicht in der deutschen Übersetzung erschienen sind. In "Angelicas Lächeln" verfällt Montalbano dem Lächeln einer schönen Frau, die ausgeraubt wurde, so wie ihre Freunde. Doch was steckt hinter diesen Einbrüchen? "Im Spiegelkabinett" stellen Bombenanschläge auf leere Lagerhäuser und die anhängliche Nachbarin den Commissario vor ein Rätsel. "Eine Stimme in der Nacht" fängt mit einem normalen Supermarktraub an und endet mit mehreren Leichen. In der letzten Folge "Düstere Vorahnung" bekommt er es mit zwei Fällen zu tun. Ein Raubüberfall, aber auch ein anderes Vergehen, das ihn persönlich betrifft.

Wie immer in den Verfilmungen um den starrköpfigen und launischen Genussmenschen Montalbano gibt es wenig Action, dafür aber sizilianisches Flair, schöne Frauen, gutes Essen und Meer. Die Charaktere, die aus den Büchern bekannt sind, werden gut umgesetzt. Vom nachdenklichen Commissario über den Frauenheld Mimi, den intelligenten Fazio bis zu dem übereifrigen Catarella, der grundsätzlich alles missversteht. Manchmal möchte man ihn antreiben, diesen Montalbano, der auf seiner Terrasse steht und nachdenkt. Dann aber stellt man fest, das seine gewitzte Art, gegen die Obrigkeit und die Mafia Widerstand zu leisten und dabei ungewöhnliche Wege zu beschreiten, doch liebenswert ist.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ