Elvis on Tour Hot

Nico Steckelberg   29. August 2010  
Elvis on Tour

Film-Tipp

Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Anzahl Medien
1
FSK-Freigabe
ohne Einschränkung

Rückentext

Nachdem "Elvis: Thats the Way It Is" mit dem Live-Auftritt des Kings in Las Vegas ein großer Kinoerfolg geworden war, beschlossen er und sein Team, eine weitere dynamische Konzertdokumentation zu produzieren. Aber worin konnte sie sich unterscheiden? Zum Beispiel dadurch, dass die Tourneereise in den Vordergrund rückte. Hinzu kommen die innovative Aufteilung der Leinwand in mehrere Bilder, wie sie schon in Woodstock zum Einsatz kam: So bekommt der Zuschauer das Gefühl, hautnah mitzuerleben, wie Elvis über die Bühne wirbelt. Mit mehr als 25 Titeln beweist Elvis Presley sein Können, seine Bandbreite und sein unwiderstehliches Charisma als Showman. Neben dieser Chronik der durch etliche Städte führenden Konzerttour von 1972 gibt es Montagesequenzen zu sehen, die Martin Scorsese betreute: Darin geht es um die frühen Jahre in Presleys Karriere und seine Kinofilme. Und was war das Ergebnis dieses ungewöhnlichen Porträts des Kings? Die Fans waren begeistert - und der Film gewann als Beste Dokumentation den Golden Globe®!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
10,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung/Extras 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Elvis Presley hatte alles, was einen Weltstar ausmachte: Er hatte die Stimme, er hatte den Look und er hatte die Ausstrahlung. Zur Blütezeit seines Erfolges war Elvis schon lange mehr als nur ein Rock n Roll-Musiker und Filmstar. Er war DER KING, eine Überfigur des Entertainments.

Nun erscheint mit „Elvis on Tour“ eine neu restaurierte und neu gemasterte Blue-ray und DVD aus dem Jahre 1972. Tatsächlich war es der letzte Kinofilm, in dem Elvis Presley zu sehen war. Wobei es sich nicht um eine der klassischen Musik-Schnulzen handelt, sondern um eine waschechte Dokumentation mit vielen Liveaufnahmen der Song-Performances. Mit kreischenden Fans, einem schwitzenden King und interessanten Einblicken in den Backstage- und Probenbereich.

Die Doku erhielt den Golden Globe® und begleitet Elvis durch 15 amerikanische Städte während seiner Konzertreise im April 1972. Das Bild ist meist gesplittet, das heißt, man sieht meist mehrere Ausschnitte gleichzeitig, was – mit aktuellen Produktionen verglichen – ein gewisses „24“-Feeling ausmacht (alles geschieht in „Echtzeit“).

Die DVD kommt mit einem umfassenden Booklet. Der im Originalton belassene Film ist mit Untertiteln in zahlreichen Sprachen versehen.

Eine besondere Live-Dokumentation, die uns in die Vergangenheit versetzt und uns gleichzeitig zeigt, dass der vermeintlich moderne Superstar-Kult gewiss keine Erfindung unserer Zeit ist.

(Fotos: © Warner Bros)

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ