Frostfeuer Band 1: Herzzapfen

Frostfeuer Band 1: Herzzapfen Hot

Nico Steckelberg   27. Dezember 2011  
Frostfeuer Band 1: Herzzapfen

Comic-Tipp

Autor(en) / Hrsg.
Zeichnungen / Paintings
Verlag
Anzahl Seiten
48
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Der Winter im Sankt Petersburg des Jahres 1893 ist der härteste seit Menschengedenken, denn ein Unbekannter hat den Herzzapfen der Schneekönigin gestohlen. Doch während vor den Türen des Grand Hotels Aurora Eis und Schnee regieren, hat das junge Mädchen Maus ganz andere Sorgen. Sie putzt Tag und Nacht die Schuhe der Gäste und hat das Gebäude noch nie verlassen. Erst als eine geheimnisvolle Frau in Weiß im Hotel einzieht, wird ihre triste Welt plötzlich aufregend und ziemlich gefährlich. Denn die Schneekönigin, die ohne den Herzzapfen nicht leben kann, ist in die Stadt gekommen, um den Dieb zu finden und zu bestrafen. Und Maus wird in Ereignisse verwickelt, die ihre kleine Welt völlig auf den Kopf stellen.
Eine magische Adaption des Bestsellers von Kai Meyer (Seide & Schwert, Wellenläufer), in märchenhaften Bildern erzählt von Shooting Star Marie Sann.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Zeichnungen 
 
8,0
Kolorierung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Maus ist ein unscheinbares Dienstmädchen ohne Rang im russischen Grandhotel Aurora. Sie hat das Haus noch nie in ihrem Leben verlassen. Doch eines Tages lernt sie Tamsin kennen, die ihr die wahre Geschichte der Schneekönigin und Tamsins Vater erzählt: Eine uralte Rivalität. Die Schneekönigin befindet sich im Grandhotel, und so muss sich Maus entscheiden, auf wessen Seite sie steht. Ein Storymix aus Fantasy, Geschichte und der Frage, wer gut und wer böse ist.

Kai Meyer ging seinerzeit neue Wege verglichen mit seinen bis dato erschienenen Merle- und Wellenläufer-Trilogien. An die Stelle von exotischen und historischen Orten im schnellen Wechsel steht nun nur ein einziger Ort, das Grandhotel. Doch dafür spielen Dialoge, Gedanken und Gefühle eine tragende Rolle. Dennoch habe ich das Gefühl, dass ein Ortswechsel dem Buch wie auch dem Comic gut getan hätte. Zwar gibt es viele verwinkelte geheime Orte, doch ein wenig Abwechslung fehlte mir.

Die Comicumsetzung entstand aus einer Zusammenarbeit zwischen Yann Krehl (Die Wellenläufer, Das Wolkenvolk), der die Texte adaptierte, und der Zeichnerin Marie Sann. Sanns Bilder sind sehr kindgerecht gelungen. Fast haben die Gesichtszüge der Charaktere Disney-hafte Anleihen. Die ab und an beibehaltene Skizzenhaftigkeit der Bilder und die großen pointillistischen Farbkleckse oder Schneeflocken hingegen geben ihnen einen gewissen rauen Charme. Eine gute Mischung, wenngleich es mir hier und da einen Hauch zu „putzig“ wirkt.

Fazit: Frostfeuer ist eine schöne Comicadaption! Gut gelungen! Der Roman wurde in 3 Comicbände aufgeteilt, Band 1 ist bereits erschienen, Band 2 folgt in Kürze. Wir sind gespannt, wie's weitergeht!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ