Perkeros Hot

Michael Brinkschulte   21. Dezember 2014  
Perkeros

Comic-Tipp

Autor(en) / Hrsg.
Zeichnungen / Paintings
Anzahl Seiten
186

Rückentext

Die wahren Naturgesetze sind pure Musik. Das Ganze Universum besteht aus Schwingungen und Tönen!

Der Perfektionist Akseli versucht, seine avantgardistische Metal-Band Perkeros als Frontmann voranzubringen, aber sein schwaches Selbstbewusstsein und sein Perfektionismus blockieren ihn, so dass nicht nur seine Gitarre sondern die ganze Gruppe in Missstimmung gerät. Die Band besteht aus so unterschiedlichen Mitgliedern wie dem Musik-Junkie Akseli, dem steinalten Hippie Kervinen, der Kunststudentin Lilja und deinem Bären. So scheint selbst das stärkste Kabelband nicht auszureichen, um sie zusammen zu halten. Und als wäre das nicht genug, kämpft Akseli auch in seiner verstimmten Beziehung mit ganz ähnlichen Problemen,

Die Truppe bekommt trotzdem die große Chance, sich auf dem Rocktoberfest zu präsentieren, nachdem Goldkehlchen und Dönemann Aydin zur Band stößt. Außerdem wird dem immer tiefer in die Welt der Melodien versinkenden Akseli langsam die geheimnisvolle Macht der Musik bewusst, die der Schlüssel zu Schönem und Schrecklichem zugleich sein kann und unaufhaltsam hinter den Notenlinien ans Licht kriecht…


PERKEROS ist eine mitreißende Geschichte von der Wucht eines Doublebass-Solos, gewürzt mit einer satten Prise Okkultismus und Geheimnissen aus dem Ursprung des Rock, entstanden aus dem Zusammenklang zweier Musikerseelen mit einem Faible für die Kombination aus Akustisch-Visuellem: Ahonen hat in Finnland schon einige bekannte Strips veröffentlicht (VILLIMPI POHJOLA und PUSKARADIO), Alare ist Grafiker und Illustrator.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
10,0
Zeichnungen 
 
10,0
Kolorierung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Die schon im Rückentext ausführlich dargelegte Handlung dieses Comics, das im festen Einband erschienen ist, stellt den Leser vor die Herausforderung, sich auf die Mischung von realem Geschehen und fantastischen Elementen einzulassen. Ob der Tatsache, dass der Drummer der Band Perkeros tatsächlich ein Bär ist, der zuweilen seinen Winterschlaf machen möchte oder den mystischen okkultistischen Verwicklungen, die mit anderen Bands in die Geschichte Einzug halten.
Dem gegenüber steht eine Rahmenhandlung, die mit den Problemen ob in der Beziehung, dem Bandleben oder den Aggressionen anderen Musikern gegenüber direkt aus dem Alltag stammen könnte.

Die Zeichnungen zeigen Charaktere, die einen Wiedererkennungswert haben, bieten eine zur Story passende Kolorierung, die mal mit Sepiatönen, mal mit warmen oder kalten Farbnuancen die Stimmung der Handlung unterstützt.

Ein Comic mit einer ungewöhnlichen Story, die mit vielen Identifikationspunkten den Leser zu fesseln weiß und trotzdem einige Überraschungen bereit hält. Comics aus Finnland bekommen mit diesem Band einen Fürsprecher, sich einmal näher damit auseinanderzusetzen, was noch aus diesem Land kommt.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ