Spotz - Alles unter KonTrolle

Spotz - Alles unter KonTrolle Hot

Annika Lange   21. April 2016  
Spotz - Alles unter KonTrolle

Buch-Tipp

Autor(en)
Genre
Anzahl Seiten
304
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Hi, ich bin Spotz.
Als Troll hat man es nicht leicht bei uns an der Schule.
Die Prinzessinnen und Feen stehen nicht gerade Schlange, um ihr
Pausenbrot mit mir zu teilen. 

Das ist Prinz Roquefort, mein Lieblingsmitschüler. (Ha, ha). 
Wenn ich ihn sehe, sehe ich rot. Trollwut eben. Das ist erblich.

Neulich ist mein blödes Trolltemperament so mit mir durchgegangen, dass ich nun dringend meinen guten Ruf wieder herstellen muss. (Soweit man davon als Troll sprechen kann). Ich könnte zum Beispiel den König retten, der seit Tagen verschollen ist. Denn bevor ich zusehe wie Prinz Roquefort den Thron besteigt, schaue ich lieber einmal tief in den Schlund eines Lavadrachen… 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,7

Zur Story:

Dort wo die Märchenfiguren Hänsel und Gretel studieren, Mrs. Locke alias Goldlöckchen Kantinenwirtin ist und Kevin der Nachkomme des Schweinchen ist, welches das Haus aus Stein baute und dem Wolf trotzte, dort lebt Spotz. Er ist ein haariger Troll und steht ganz unten in der Hackordnung der Scherwutzer Schule. Daher findet er auch außer Spott kaum Beachtung. Das ändert sich, als seine vererbte und teilweise noch unkontrollierte Trollwut mit ihm durchgeht. Leider trifft es den Sohn des Königs, Prinze Roquefort, seinen Erzfeind. Der ist so wütend, dass er Spotz ohne Wissen des Königs einsperren lässt. Der Köni hat nämlich im Gegensatz zu seinem Sohn nichts gegen Trolle und setzt sich für sie ein. Dumm nur, dass der König seit Tagen verschwunden ist, nachdem er aufbrach um ein Rudel riesige und gefährliche Schnupfwiesel zu fangen. Diese hatten das Königreich bedroht. Zum Glück hat Spotz seine Freunde, das ängstliche Schweinchen Kevin und Hoffnarr Joe. Auch die mürrische Kantinenchefin Mrs. Locke steht ihm zur Seite. Spotz kann sich aus dem Kerker befreien und ganz im Namen seines Opas, rettet er auch seinen schwachen Mitgefangenen, der sich als vermisster und zu Unrecht inhaftierter Volksheld Ritter George entpuppt. Der ist zwar stark geschwächt, bietet aber psychologische Unterstützung bei der Rettungsmission, auf die sich Spotz und seine Freunde machen. Es gilt, den König zu finden und vor den Schnupfwieseln zu retten. Kann er es schaffen und seinen Ruf wieder herstellen? Und welche Rolle spielt der fiese Prinz Roquefort im Verlauf der Geschichte noch?

Sonstiges: 

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 17 x 3,7 x 22,2 cm

Ein stabiler Einband mit teilweise glänzender Lackoptik weckt schon beim Betrachten das Interesse an der Geschichte. 

Das Buch steckt voller Anspielungen und Wortwitzen. Das fängt schon auf dem Cover an (KonTrolle). Sprechblasen und Illustrationen im Comicstil ziehen sich wie ein roter Faden durch das gesamte Buch und begleiten den Leser auf seinem Spotz-Abenteuer. Wer zunächst meint, so einen dicken Wälzer könne er nie bewältigen, der merkt schnell wie angenehm und fesselnd die Kombination aus Roman und Comic hier sind. 


Fazit:

Ein gelungener Auftakt für die Spotz- Reihe, die amüsant und unterhaltend ist und im Juli 2016 mit Band 2 fortgesetzt wird. Wir freuen uns drauf.



© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ