Max freut sich auf Weihnachten

Max freut sich auf Weihnachten Hot

Annika Lange   12. Oktober 2015  
Max freut sich auf Weihnachten

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
32
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Hurra, bald ist Weihnachten! Max freut sich schon riesig. Und bis es so weit ist, hat er so viel zu tun, dass die Zeit wie im Flug vergeht: einen Adventskalender für sein Kaninchen Zorro machen, Plätzchen backen, Geschenke für die ganze Familie basteln - und mit Papa und Felix den Weihnachtsbaum besorgen. Das wird ein richtiger Männerausflug!

Wie Max und seine Familie sich auf das Weihnachtsfest vorbereiten, davon erzählt diese fröhliche Bilderbuchgeschichte.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,7

Zur Story:

Max ist in seiner Familie der Kleinste, hat aber oft die größten Ideen. Und für alle Fälle hat er seine kleine Taschenlampe immer dabei.
Pauline ist die beste Freundin von Max. Gemeinsam denken sie sich die tollsten Spiele aus.
Zorro ist ein schwarzes Kaninchen und das schnuckeligste Haustier er Welt, findet Max.
Kuschel heißt das Lieblingskuscheltier von Max.
Felix ist der große Bruder von Max. Manchmal ärgert er Max. Aber wenn’s drauf ankommt, halten die Jungs zusammen.
Mama und Papa sind die Eltern von Max und Felix.

Als Max mit Mama etwas einkaufen geht, entdeckt er einen kleinen Gärtner, den er gerne möchte. Aber Mama sagt, Max könne sich den Gärtner ja zu Weihnachten wünschen. Bald ist also Weihnachten. Deswegen kauft Mama so kleine Filzsäckchen und eine Wäscheleine. Max hatte sich schon gewundert. Eine Woche später entdecken Max und Felix den aufgehängten Adventskalender und in Max erstem Säckchen ist tatsächlich der Gärtner drin. Er freut sich riesig. Dann beschließt er, seinem Kaninchen Zorro einen Futter-Adventskalender aus Streichholzschachteln zu basteln. Am 2. Advent backt die ganze Familie Plätzchen. Lustige Tannenbäume- und Raketen-Plätzchen. Nachtmittags kommt Pauline zum Geschenkebasteln vorbei. Für Felix bastelt Max eine Rakete und die Eltern, Großeltern und Zorro bekommen ausgeschnittene Sterne Zwei Tage vor Weihnachten möchten Max und Felix einen Weihnachtsbaum bei Oma und Opa ausgraben und Papa hilft ihnen. Mit dem Baum fahren sie Bus zurück nach Hause. Doch als die Kinder schmücken möchten, werden sie aus dem Wohnzimmergeschickt. Das Weihnachtszimmer ist für die Kinder gesperrt. Am Weihnachtsnachmittag kommen Oma und Opa zu Besuch und nach dem Abendessen läutet endlich das Glöckchen. Es ist Bescherung und die Kinder sind glücklich. Max hat den Klappspaten bekommen, den er sich gewünscht hat und als die Familie den noch ausstehenden Nacht- oder besser Nachttisch essen möchte, sind die Kinder schon unterm Weihnachtsbaum eingeschlafen…

Sonstiges:

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 3 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 18,50 x 18,50 cm

Das Cover zeigt Max vor dem Tannenbaum. Außerdem enthält diese Sonder-Geschenkausgabe noch einen Stickerbogen mit Glow-in-the-dark-Sternen. Der Bogen mit den Leuchtstickern ist in einem Tütchen auf dem Cover angeklebt und kann leicht entfernt werden.

Fazit:

Ein liebevoll gestaltetes Weihnachtsbuch mit Max und seiner Familie, zum Vorlesen in der Advents- und Weihnachtszeit. Als Sonderausgabe mit Leuchtstickern auch gut als Geschenk geeignet.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ