Liccle Bit - Der Kleine aus Crongton

Liccle Bit - Der Kleine aus Crongton Hot

Astrid Daniels   26. August 2018  
Liccle Bit - Der Kleine aus Crongton

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
256
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Lemar Jackson ist 14 Jahre alt, und obwohl er nur der Zweitkleinste in seinem Jahrgang ist, nennen ihn, zu seinem großen Missfallen, alle »Liccle Bit«. Jonah und McKay sind seine besten Freunde, und dennoch ziehen sie ihn ständig damit auf, dass er keine Chancen bei Mädchen hat. Erst recht nicht bei Venetia King, dem heißesten Mädchen der Schule. Umso erstaunter sind alle, als Venetia ihn bittet, ein Porträt von ihr zu zeichnen. Ist das etwa ein erstes Date? Doch auch Manjaro, der berüchtigte Anführer der Gang von South Crongton, beginnt auf einmal, sich für ihn zu interessieren, und bevor Lemar sich versieht, erledigt er kleine Aufträge für ihn. Als der erste Tote im Viertel auftaucht, erkennt Lemar, dass er schon viel zu tief in dem eskalierenden Bandenkrieg steckt und so auf keinen Fall weitermachen kann. Aber wie soll er seinen Kopf aus der Schlinge ziehen, die sich immer weiter zuschnürt?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Der 14-jährige Lemar lebt mit seiner Mutter, Schwester und Oma in einer kleinen Wohnung. Die Stimmung zu Hause in der zu kleinen Wohnung ist angespannt und von Problemen und Sorgen überlagert. Immerhin hat Lemar seine Freunde, die zusammen halten und immer für ihn da sind. 

„Liccle Bit“ thematisiert sowohl die üblichen Probleme 14-jähriger Jugendlicher, als auch den Streit innerhalb der Familie, Mobbing, Bandenkriege und sonstige Probleme des Lebens in dieser alles andere als wohl situierten Umgebung. 

Das Buch richtet sich laut Verlagsempfehlung an Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren. Der Schreibstil ist dem angepasst und liest sich flüssig. Spannung und die Botschaften zwischen den Zeilen greifen Hand in Hand. Ich denke jedoch, dass hier eher die jüngeren Leser auf ihre Kosten kommen. Die älteren Jugendlichen vermissen wahrscheinlich Spannung und Action. 

Rührende, spannende wechseln sich ab und haben eins gemeinsam; sie sind glaubwürdig. Auch die Charaktere sind gelungen und wirken rund und realistisch. Keiner der beteiligten Charaktere ist nur böse oder nur gut dargestellt. 

Alles in allem ist „Liccle Bit“ ein gelungener Jugendroman, der sich einem wichtigen Thema widmet. 

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ