Krieg und Terpentin Hot

Michael Brinkschulte   27. Mai 2018  
Krieg und Terpentin

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
416
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Eine ergreifende Familiengeschichte vor dem Panorama einer untergegangenen Welt
 
„Man kann alles, wenn man nur will!“, sagt der alte Mann zu seinem Enkel und schwingt sich in den Kopfstand. Die wahre Willenskraft seines Großvaters begreift Stefan Hertmans jedoch erst, als er nach dessen Tod die hinterlassenen Notizbücher liest und beschließt, den Roman seines Lebens zu schreiben. Eindringlich beschreibt er den 13-jährigen, der in der Eisengießerei davon träumt, Maler zu werden, und stattdessen an die Front gerät. Das Grauen der Schützengräben überlebt er, nur um dafür fast am Verlust seiner großen Liebe zugrunde zu gehen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Auf rund 400 Seiten schildert Stefan Hertmans die Geschichte seines Großvaters, aus dessen Aufzeichnungen er einen mitreißenden und persönlichen Roman geschaffen hat. Unterstützt von zahlreichen Bildern/Fotos, die in den Text eingebunden werden, wird aus den Erinnerungen Hertmans an seinen Großvater und den gefundenen Notizbüchern ein emotionales und intensives Zeitzeugnis. 
Erlebnisse, geschichtliche Sachverhalte und die aus den Notizbüchern herausgelösten Gedankengänge machen die Geschichte, die dieser Roman erzählt, zu einem mitreißenden Leseereignis, das nicht nur Menschen mit geschichtlichem Interesse anspricht.
Autobiographische Historie, die nachdrücklich wirkt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ