Hart wie Marmelade

Sören Wolf   26. Mai 2019  
Hart wie Marmelade

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
293
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Kai Havaii, Sänger von EXTRABREIT, erzählt vom Aufbruch der Siebziger zu freier Liebe, Kommuneleben und Garagenpunk und vom Groove der Achtziger in Röhrenjeans und Neon. Ein rasanter Trip durch eine Zeit voller schöner Träume und aufregender Begegnungen, vor allem aber ein mitreißendes Buch über ein wirklich wildes Leben – großartig geschrieben und extrem komisch.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Hagen die Perle am Rande des Ruhrgebiets formte in den späten 1970ern und frühen 1980ern so einige Musikbands, die es bis ganz nach oben geschafft haben, zumindest kurzweilig. Auch Extrabreit mit ihrem Frontman Kai Havaii waren einst ganz oben an der Spitze. Kai erzählt die Geschichte seines Lebens und viele Episoden aus dem illustren Bandleben in kurzen knackigen Kapiteln. Das Buch ist im Grunde chronologisch geordnet, fängt aber erst einmal am Tiefpunkt des Lebens von Havaii an. Im Knast, vollgepumpt mit Drogen und durch den fehlenden Nachschub an Drogen mitten auf dem kaltem Entzug. Das Kai schon immer jemand war der gerne mal polarisiert war schon in seiner frühen Jugendzeit zu sehen. In der Ödnis des Sauerlandes gab es immerhin eine starke linke Szene in deren Schatten sich Kai mit den ersten aufrührerischen Aktionen hervortat. Zu seinem Job als Sänger kam er wie die Jungfrau zum Kind, durch eine spontane Eingebung seines kongenialen Partners Stefan Kleinkrieg unmittelbar vor einem anstehenden Konzertes von Extrabreit. Die Sex Pistols legten den Weg frei für den Punk, waren aber auch irgendwie an der Entstehung der Neuen Deutschen Welle beteiligt die sich in den 1980ern rasend schnell in Deutschland ausbreiteten und ebenso schnell wieder verschwand wie die Briten. 
Das Buch ist also insbesondere ein wilder Ritt durch ein Stück deutsche Popgeschichte mit allem was dazugehört. Kollegialität, Liebe, Drogen, Abstürze, Höhenflüge und bittere Verluste. Kai Havaii erzählt die Geschehnisse die sich seinerzeit abgespielt haben auf die typisch westfälisch, ehrlich bodenständige und humorvolle Art. Staranwandlungen waren ihm immer irgendwie fremd geblieben, obwohl die Band es zeitweise auch durch die ständigen Drogenverwicklungen ordentlich krachen liessen.

“Hart wie Marmelade“ erschien erstmals 2006, und ist hier als Neuauflage erhältlich mit einem weiteren Kapitel ergänzt und einen Vorausblick auf das Jahr 2028. Scheinbar haben Kai und seine Mannen von Extrabreit also noch jede Menge Geschichten zu erzählen. Auf den 293 Seiten finden man auch eine Sektion mit vielen Fotografien von 1978 bis zum Jahr 2017. 
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ