Happy Job Box - 66 Karten für (wieder) mehr Spaß im Arbeitsleben

Happy Job Box - 66 Karten für (wieder) mehr Spaß im Arbeitsleben

Tanja Trawny   12. Juni 2017  
Happy Job Box - 66 Karten für (wieder) mehr Spaß im Arbeitsleben

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
66
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Zeigen Sie dem Jobfrust die Rote Karte!

66 liebevoll illustrierte Karten mit wertvollen Tipps und kurzen Anleitungen helfen gegen die Unzufriedenheit im Beruf. Ob zu viel Stress oder Druck, wenig Wertschätzung oder ständiger Ärger – dieser nützliche >>Erste-Hilfe-Kasten<< zeigt, wie sich das Lebensgefühl am Arbeitsplatz spürbar verbessern lässt und es jedem gelingen kann, wieder positive Erfahrungen mit nach Hause zu bringen.

Horst Conen, renommierter Coach und Bestsellerautor, hilft die eigenen Stärken zu entwickeln und sie im Beruf und Privaten erfolgreich einzusetzen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,7

Horst Conen führt seit nun mehr als 25 Jahren Coachings durch. Unter Personen, welche sich mit Persönlichkeits- und Potentialentwicklung beschäftigen dürfte Horst Conen bekannt sein. Mit seiner Happy  JOB BOX bietet er Menschen eine Art Selbstcoaching anhand von Affirmationen gepaart mit Anleitungen an, welche ihnen dabei helfen mögen, mit neuen „Selbstbotschaften“ neue Realitäten zu schaffen, den Benutzer anregen möchte durch die Karten, wieder mehr auf seine eigenen Fähigkeiten  zu vertrauen und sie als „Impulsgeber“ für sich selbst und andere zu nutzen. Ziel sei es, für sich selbst unter zu Hilfenahme der Karten eine bessere „Selbstfürsorge“ zu betreiben, um langfristig ausgeglichener zu werden und unseren Selbstwert zu steigern.

Dafür hat Conen 66 Karten in Postkartengröße konzipiert: Affirmationen eingebettet in nette Bilder auf der Vorderseite gepaart mit Ratschlägen, Vorgehensweisen oder Anregungen, um seine Situation zum positiven zu verändern. 

Damit jeder Anwender auch weiß, wozu genau Conen dieses Karten konzipiert hat und wie diese Anzuwenden sind, wurde dem kleinem gelben Kästchen neben den 66 Karten ein kleines Booklet beigefügt.

Dieses betont die Eigenverantwortlichkeit des Tuns beim Anwender. Regt an, die entsprechende Karte mindestens eine Woche lang mit sich herum zu tragen, sie jeden Tag zu lesen, um eine Veränderung (Situation, Sichtweise, Handeln) evozieren zu können.

Da ich selbst gerne mit Affirmationen bei meinen Klienten arbeite, gefällt mir die Idee recht gut. Auch die praktischen Anwendertipps, Anregungen alternativer Optionen auf der Rückseite der jeweiligen Postkarte überzeugen.

Jedoch habe ich auch einen kleinen Einwand bezüglich der Anwendbarkeit und dem Nutzen dieser Karten: Bei zu festgefahrenen Strukturen können diese Karten sicherlich eine Unterstützung sein, jedoch nur bedingt greifen. Für Menschen ohne akuten Behandlungsauftrag, welche sich selbst positive Bias gegen möchten und nach Anregungen suchen, damit sich ihr Work-Life-Balance verbessert, finde ich es eine gute Idee und recht interessant sowie ansprechend umgesetzt.

Positiv empfinde ich auch, dass jeder auf den Rückseiten zu den Anregungen, Erläuterungen usw. seine eigenen Notizen machen kann, da diese, wie normale Postkarten nur auf der Vorderseite in Hochglanz gedruckt wurden.

Für den Eigengebrauch, als Geschenke sicherlich eine nette Alternative, welche den Nutzer zum Nachdenken anregt und ihn in seiner Introspektion sowie Selbstmanagement fördern kann.

Auf dass der Jobfrust zur Lust auf etwas Neues werde…
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM