Gone Baby Gone

Christine Rubel   10. Mai 2020  
Gone Baby Gone

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
571
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Als die vierjährige Amanda entführt wird, beginnen Patrick Kenzie und Angela Gennaro ihre Suche in den einschlägigen Kreisen, was selbst die hartgesottenen Ermittler an ihre Grenzen bringt. Bis sich herausstellt, dass sie von gänzlich unerwarteter Seite auf eine falsche Fährte gelockt wurden und jemand wissentlich mit ihrem Leben gespielt hat. Kenzie und Gennaro müssen sich entscheiden: für Recht und Gesetz oder für ihre Menschlichkeit.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,7

Der vierte Fall für das Ermittlerteam Kenzie und Gennaro ist mein erster der Beiden. Es geht um ein heikles Thema: Ein kleines Mädchen wird vermisst. Weniger von der drogensüchtigen Mutter, als von deren Onkel und Tante. Diese sind es auch, die nach wenigen Wochen ohne Fortschritt die Privatermittler beauftragen, ihre Nichte Amanda zu suchen. 
Weder Patrick Kenzie noch seine Partnerin Angie Gennaro haben ein gutes Gefühl, doch sie lassen sich auf den Fall ein. Sehr zum Missfallen des leitenden Detective, der den Fall unbedingt selbst lösen will. Es beginnt eine rasend schnelle Achterbahn. Kenzie und Gennaro haben einen Vorteil, beide sind im Viertel aufgewachsen, haben gute Kontakte zum Milieu und den eisernen Willen, Amanda zu finden. Schon bald taucht eine Spur auf, die erste von vielen weiteren, die sie tief in einen Dschungel menschlicher Abgründe führt.

Wer richtig gute, spannende amerikanische Thriller mag, mit unzähligen Wendungen bis zur letzten Seite, reichlich Toten und einem sympathischen, fokussierten Ermittlerteam, der sollte Dennis Lehane unbedingt kennen. Auch, weil er sich brisanter Themen durchaus bewusst ist und das Mitgefühl nicht auf der Strecke bleibt.
Absolut fesselnd.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ