Elbenthal-Saga Teil 3: Die Eisige Göttin

Elbenthal-Saga Teil 3: Die Eisige Göttin Hot

Astrid Daniels   03. Mai 2014  
Elbenthal-Saga Teil 3: Die Eisige Göttin

Buch-Tipp

Autor(en)
Genre
Anzahl Seiten
464
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Laurin, der Schwarze Prinz, hat Svenya nach Alfheim entführt. Doch dort ist nichts mehr, wie es einmal war: Eine gewaltige fremde Macht hat die Elbenwelt erobert und die Gefüge der Schattenwelten zerstört. Auch Svenya und Laurin werden als Gladiatoren versklavt und müssen um ihr Überleben kämpfen. Die beiden merken schnell: Nur, wenn sie gemeinsam Seite an Seite kämpfen, haben sie eine Chance. Und plötzlich ist der Mann,d er Svenyas Leben zerstört hat, ihr einziger Verbündeter ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

„Die eisige Göttin“ ist der dritte Band der Elbenthal Saga. Der erste Teil „Die Hüterin Midgards“ ist im Jahr 2012 erschienen. Der zweite Teil „Der schwarze Prinz“ folgte dann im Jahr 2013, der vorliegende dritte Teil folgte schließlich in diesem Jahr.

Nachdem der schwarze Prinz Laurin die 17 jährige Svenya nach Alfheim entführt hat, müssen die beiden schließlich lernen miteinander auszukommen. Unfreiwillig werden sie zu verbündeten, als ein anderes Volk versucht die Herrschaft über Alfheim zu erlangen.
Die Idee hinter der Geschichte ist sicherlich nicht neu und erinnert an das eine oder andere Jugendbuch. Die Elbenthal Saga ist jedoch ein wahres Lesevergnügen und ein muss für Fantasy-Fans.

Ivo Pala hat die reale Welt im ersten Teil sehr gekonnt mit seiner erfundenen Fantasie-Welt verknüpft. Im zweiten Teil lernte der Leser dann die Charaktere, die Hintergründe und die Fantasy-Welt Alfheim besser kennen. Im aktuellen dritten Teil wird es noch einmal richtig spannend. Der Schreibstil ist mitreißend und flüssig. Die Beschreibungen sind so bildlich, dass Alfheim vor meinem inneren Auge Gestalt angenommen hat. Die Geschichte nimmt einige unerwartete Wendungen, ist rund, stimmig und endet in einem gelungenen Finale.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ