Ein Sohn ist uns gegeben

Ein Sohn ist uns gegeben

Michael Brinkschulte   27. Oktober 2019  
Ein Sohn ist uns gegeben

Buch-Tipp

Autor(en)
Genre
Anzahl Seiten
320
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Gonzalo Rodríguez de Tejeda – ursprünglich aus Spanien stammend – hat im Kunsthandel ein Vermögen gemacht. Nun verbringt er seinen Lebensabend in Venedig. Was kommt dann? Soll die rigide Familie, die mit seinem freizügigen Lebenswandel noch nie einverstanden war, seine Schätze erben? Oder wer ist der Auserwählte? Brunettis Schwiegervater fürchtet, seinem Freund Gonzalo könne Übles zustoßen. Der Commissario soll helfen – und verläuft sich beinahe in den Abgründen des menschlichen Herzens.
 
„Dieser Polizist ist weder müde geworden noch abgestumpft. Er hat vielmehr das, was die Italiener >un cuore d´oro< nennen, ein Herz aus Gold.“ 
Marilyn Stasio, The New York Times Book Review

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Brunetti ist mit seinem 28. Fall auf einem neuen Terrain unterwegs, denn sein Schwiegervater ist der Auftraggeber. Dieser macht sich sorgen, dass ein alter Freund von einem jungen Mann ausgenommen werden könnte. Brunetti steht sozusagen zwischen den Stühlen und stößt auch beim zu schützenden Gonzalo auf Gegenwehr.
 
Mit diesem Fall hat Donna Leon ihren Protagonisten in eine zunächst eher dahinplätschernde Handlung geschickt. Doch die Handlung erweist sich als tiefgründies Drama, das nicht durch rasante Handlungen sondern über die Figuren und ihre Gedanken und Gespräche gesteuert wird.
Wer sich einen Krimi mit Verfolgungsjagten auf den Kanälen gefreut hat, wird enttäuscht. Doch solche Action bedient Donna Leon im Regelfall nicht, vielmehr setzt sie darauf die Fälle mit viel Leben innerhalb von Familien und der damit verbundenen Lebensart in Italien auseinander. Auch in diesem Fall ist dies über lange Zeit so, bis sich nach langem Warten doch noch ein Todesfall ergibt.
 
Kein Buch großer Spannung, doch gewohnt unterhaltsam und bisweilen tiefgründig.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ