Die Duftapotheke 6 – Das Vermächtnis der Villa Evie

Die Duftapotheke 6 – Das Vermächtnis der Villa Evie

Annika Lange   18. Dezember 2021  
Die Duftapotheke 6 – Das Vermächtnis der Villa Evie

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
328
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

Auf Luzie Alvenstein und ihre Freunde warten dunkle Zeiten: Ihr Widersacher Edgar de Richemont versucht mit allen Mitteln, in die Villa Evie einzudringen. Denn nur mit der Duftapotheke kann er seinen Plan umsetzen und das Sentifleurs-Talent auf der ganzen Welt auslöschen. Nun ist es an Luzie und Mats, ihr Zuhause und die magischen Düfte zu schützen. Dabei stoßen sie auf verborgene Gänge und Räume, die scheinbar aus dem Nichts auftauchen und dabei immer mehr Geheimnisse offenbaren. Luzie spürt, tief im Herzen, dass die Villa Evie ihr helfen will. Doch Edgar ist gefährlicher als je zuvor - und er scheint zu allem bereit, um die Duftapotheke in seinen Besitz zu bringen…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
10,0

Zur Story:
 
Es ist soweit…das Ende nah…
So könnte man meine Gedanken beim Lesebeginn des letzten Teils der „Duftapotheken“-Reihe beschreiben. Voller spannender Erwartung und auch mit etwas Wehmut wegen des nahenden Endes begab ich mich wieder in die magische Welt der Düfte. Sofort war ich gefangen wie immer beim Lesen der Reihe.
 
Luzie und ihre Freunde sind beschäftigt damit, Schutzdüfte für die Duftapotheke herzustellen. Das ist auch zwingend nötig, denn noch immer versucht Edgar de Richemont die Sentifleurs-Talente auszulöschen. Dafür benötigt er jedoch das Meteorpulver aus der Duftapotheke. Die Freunde geben alles, um genau diesen Plan des Bösen zu durchkreuzen. Während Luzie die Villa näher erkundet, um die Schutzdüfte anzubringen, geschehen seltsame Dinge in der Villa Evie. Geheime Gänge und Räume erscheinen. Aus Spiegeln spricht eine Frau zu Luzie. Was geschieht hier? Will die Villa ihr etwas mitteilen? Während die Freunde versuchen, den Sentifleur Raffael vor Edgar zu retten, erfährt Luzie mehr über die Vergangenheit von Daan de Bruin und seiner Frau. Diese Einblicke werfen ein neues Licht auf das bisherige Geschehen und zwingen Luzie über sich hinaus zu wachsen. Kann sie mit Hilfe ihrer Freunde und der Düfte Edgars düsteren Plan endgültig durchkreuzen? Wie geht es mit der Duftapotheke zu Ende?     
 
Sonstiges: 
 
Gebundene Ausgabe: 328 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10-12 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 15.3 x 3.8 x 21.3 cm
 
Auch das letzte Cover der Reihe ist wieder sehr einladend. Die Ranken und Düfte umspielen diesmal Luzie in der Duftapotheke. Glanz-Effekte vermitteln die Magie der Duftapotheke. Besonderes Highlight ist diesmal auch der farbige Buchschnitt, der das ganze Buch noch magischer wirken lässt.  
 
Im Innenteil findet man wieder tolle Schwarz-weiß-Illustrationen. Die angenehm große Schrift hilft schnell in das Buch einzusteigen und Teil der Duftmagie zu werden.
 
Fazit:
 
Und wieder zieht einen die Duftapotheke direkt in seinen Bann. Diesmal leider zum letzten Mal, denn dies ist der Abschluss der Reihe. Die Handlung findet ein logisch schlüssiges Ende und nach der letzten Seite der Geschichte blickt man mit Wehmut zurück. Doch dann kommt ein Lichtblick – ein Gruß von Anna Ruhe. Sie verspricht eine neue Buchreihe im Zusammenhang mit den magischen Düften. Im Herbst 2022 ist es soweit und so warten wir mit Vorfreude auf das, was da kommen mag. Wer die Duftapotheke noch nicht kennt, sollte dies unbedingt nachholen. Fantasie und Magie, Freundschaft, Mut, Liebe, Abenteuer und viel mehr. All das ist hier vereint und detailverliebt erzählt. Ein Abenteuer zum Weiterempfehlen!!! 
© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ