Die Berge der Rache (Karl Mays magischer Orient 4)

Die Berge der Rache (Karl Mays magischer Orient 4) Hot

Michael Brinkschulte   19. November 2017  
Die Berge der Rache (Karl Mays magischer Orient 4)

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
480
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Jenseits des Gebirges lauert das Unbekannte.
 
„… eine All-Age-Literatur im besten Sinne“
bermuda.funk Freies Radio Rhein Neckar
 
„… ein Reiseschriftsteller zwischen Magie und Technik“
 
„… eine interessante literarische Erweiterung des Karl-May-Kosmos“
Karl May & Co.
 
„Die Romane von Karl may finden eine im wahrsten Wortsinn phantastische Fortsetzung durch die Bücher des Schriftstellers Alexander Röder.“
Lesart
 
 
Hinweis der Hörspiegelredaktion:
 
Da der Rückentext nur aus Zitaten besteht, folgt hier die Inhaltsangabe des inneren Klappentextes:
 
Die Jagd nach dem finsteren Magier Al-Kadir führt Kara Ben Nemsi und seine Gefährten ins wilde Kurdistan – und noch darüber hinaus, denn ihr Widersacher verbirgt sich in der Geisterwelt. Von dort bedroht dieser nicht allein seine Verfolger, sondern will weitere schreckliche Pläne in die Tat umsetzen.
 
Kann Kara Ben Nemsi auf Beistand von alten Verbündeten wie Nedschir-Bey hoffen? In den Bergen entdecken die Helden die ersten Zeichen einer Gefahr, die nicht von dieser Welt zu sein scheint – stammt sie von Al-Kadir oder einem neuen Gegner? Und auch die Hexe Qendressa ist noch immer eine Bedrohung. Im Kampf gegen die Feinde benötigt Kara Ben Nemsi das Wissen von Mara Durimeh – doch der Ort, an dem sich die weise Frau aufhält, ist ein Geheimnis …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Der nächste Teil der abenteuerlichen Reise durch reale und Geisterwelt beginnt für Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar auf einem Schiff. Während Kara Ben Nemsi die Seereise problemlos meistert, kämpft Halef mit massiver Seekrankheit. Doch das wahre Übel von anderer Seite ist auch nicht allzu weit entfernt. Die Feinde der letzten Ereignisse Al-Kadir und die Hexe Qendressa sind noch immer nicht gestellt und so sind weitere Abenteuer zu bestehen, bevor mit Hilfe der weisen Mara Durimeh die Hexe ihre Macht verliert und auch die anderen Gefahren abgewendet sind.
 
Alexander Röder schließt mit diesem vierten Band die erste Abenteuerreihe in Karl Mays magischem Orient ab und setzt ein schlüssiges Ende. Dabei erweitert er nochmals die aus Karl Mays Romanen entstammende Figurenbesetzung, um seine Helden Kara Ben Nemsi und Hadschi Halef Omar zu unterstützen. Gerade die Einbindung der auch im neu veröffentlichten Band ‚Die Söhne des Scheiks‘ von Franz Kandolf als eine der Protagonistinnen auftauchenden Mara Durimeh gibt eben diesem Charakter noch einmal einen gänzlich anderen Zug. Im Gegensatz zum vorherigen dritten Band der Reihe erweist sich dieses Buch trotz der eingebundenen Geisterwelt auch für die ursprünglichen May-Fans als gelungene Unterhaltung. Eine spannende Geschichte, die Lust auf eine Fortsetzung macht.
 
Mit dem Abschluss dieses Romans ist laut Ankündigung des Verlags noch lange nicht das Ende der Reihe um den magischen Orient erreicht. Und das nächste Werk ist bereits angekündigt und erscheint im Frühjahr 2018 unter dem Titel ‚Sklavin und Königin‘. Wir dürfen uns also auf weitere mystische Abenteuer von Kara Ben Nemsi und Halef freuen. 
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ