Der tiefe Fall der Cecilia Price

Der tiefe Fall der Cecilia Price Hot

Astrid Daniels   02. April 2016  
Der tiefe Fall der Cecilia Price

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
320
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Notrufzentrale: Sie haben den Notruf gewählt. Was ist vorgefallen?
Anruferin: Mein … mein Bruder ist tot.
Notrufzentrale: Tut mir leid, sagten Sie gerade, Ihr Bruder sei tot?
Anruferin: Ja. Er ist … er ist im Keller. Er atmet nicht mehr.
Notrufzentrale: Wie ist das passiert? War er verletzt?
Anruferin: Er … Ich … Es ist meine Schuld. Ich habe das getan. Ich habe das getan.

Nachdem Cecelia den Notruf abgesetzt hat, schweigt sie. In der U-Haft wartet sie auf ihren Prozess, doch sie will mit niemanden über das, was passiert ist, sprechen. Darüber, dass ihr Bruder ein Junkie war und ihr Leben versaut hat. Oder darüber, wie schuldig sie sich fühlt. Aber nur Cecelia weiß, was an jenem Tag wirklich geschah …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Zu Beginn des Buches erfährt der Leser, dass Cecilia Price Bruder tot ist. Zumindest behauptet sie das. Der Leser folgt Cecilia Price auf zwei Zeitebenen. 

Zum einen ist sie in einer Psychiatrischen Anstalt, während die andere Zeitebene die Vergangenheit zeigt. Erst nach und nach kann sich der Leser ein Bild von Cecilias Umfeld und den Geschehnissen der Vergangenheit machen. Die Handlung und die zwei Zeitebenen sind geschickt miteinander verwoben und treiben einen dazu immer weiter zu lesen. 

Trotz der dramatischen Ereignisse ist „Der tiefe Fall der Cecilia Price“ keine allzu schwere Kost. Es liest sich angenehm und ist nicht nur für jugendliche lesenswert. 

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ