Data Leaks (1). Wer macht die Wahrheit?

Data Leaks (1). Wer macht die Wahrheit? Hot

Nico Steckelberg   31. Juli 2021  
Data Leaks (1). Wer macht die Wahrheit?

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
408
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

Der Kampf um die Macht der Daten hat begonnen …

Big Data und KI verändern unsere Welt schon heute - doch das ist erst der Anfang. Ein schonungsloser Thriller über die Zukunft der Digitalisierung für Jugendliche ab 14 von Mirjam Mous, der Erfolgsautorin von Boy 7. Zwischen Regierung und Hackern tobt ein Kampf um die persönlichen Daten der Menschen. Zwei Geschwister werden in das brisante Spiel hineingezogen, doch die Regeln sind undurchschaubar - und tödlich.

Der siebzehnjährige Holden und seine Schwester Prissy leben in Paradise - einer Stadt, in der es keine Armut, keine Umweltverschmutzung und keine Verbrechen gibt. Während Prissy mit ihren Freundinnen im Camchat abhängt und per ID-Armband auf Shopping-Tour geht, rebelliert Holden gegen die starren Regeln der Gesellschaft. Heimlich streift er durch abgesperrte Naturreservate und schmuggelt von dort verbotene Gegenstände in die Stadt - bis er ins Visier der Ordnungskräfte gerät. Sie wissen alles über seine Streifzüge und sperren ihn als Straftäter ins berüchtigte Cliffton Institut. Als Holden abgeführt wird, gerät Prissys heile Welt ins Wanken. Da taucht plötzlich der undurchschaubare Hacker Mo auf und bietet ihr seine Hilfe an. Im Gegenzug soll Prissy bei einem riskanten Daten-Coup mitmachen, der ganz Paradise in Trümmer legen könnte. Während Prissy sich immer tiefer in die illegalen Machenschaften hineinziehen lässt, erkennt Holden im Institut, dass die Regierung von Paradise ein falsches Spiel mit ihnen allen spielt - und dass Prissy und er keineswegs zufällig zwischen die Fronten geraten sind.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,3

Das digitale Zeitalter, Social Media, Internet der Dinge, Mobiles Internet - das alles sind Begriffe, die vor wenigen Jahren eher Buzzwords waren, heute jedoch untrennbar mit dem Alltag der Menschen verknüpft sind. Solange wir uns in einer Welt befinden, in der freie Entscheidungen und freie Meinungsäußerungen verfassungsrechtlich verteidigt werden, scheint das digitale Leben ein Segen zu sein. Doch was, wenn das System bestimmt, was gut für dich ist? Was, wenn es diesen für dich ermittelten Weg notfalls auch gewaltsam durchsetzt?

Nein, das ist keine Verschwörungsphantasie, das ist ein fiktiver Romanstoff. Data Leaks, Teil 1 von der Autorin Mirjam Mous trägt den Untertitel “Wer macht die Wahrheit?” und ist ein Thriller über Big Data und KI für Jugendliche und junge Erwachsene.

Die Geschwister Holden und Prissy haben eine unterschiedliche Auffassung von dieser Welt. Während Holden eher skeptisch ist, ist Prissy zunächst open-minded und lässt sich in die Strukturen der digitalen Welt sinken. Doch ein dramatisches persönliches Ereignis lässt auch sie die Hintergründe hinterfragen.

Der Roman ist gut geschrieben und flüssig lesbar. Das Character Building ist hingegen etwas eindimensional geraten. Vielleicht ist dies der jüngeren Zielgruppe des Buchs gewidmet. Pacing und Settings sind spannend, ein komplett neues Setting hat Mirjam Mous nicht geschaffen.

Data Leaks ist der Auftakt zu einer Reihe, inzwischen ist auch schon der zweite Teil bei Arena erschienen.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ