Das Kolumnistische Manifest - Das Beste aus 1001 Kolumnen

Das Kolumnistische Manifest - Das Beste aus 1001 Kolumnen Hot

Nico Steckelberg   03. Mai 2015  
Das Kolumnistische Manifest - Das Beste aus 1001 Kolumnen

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
616
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

Seit 25 Jahren schreibt Axel Hacke für das »Süddeutsche Zeitung Magazin«, seine Texte haben in praktisch keinem Heft gefehlt, und in diesem Jahr wird er seine 1001. Kolumne dort geschrieben haben: Geschichten, die sich in den Köpfen und Herzen von inzwischen nicht nur einer Generation ausgebreitet haben. Zeit für ein Kolumnistisches Manifest, für das Beste vom Besten einer unverwechselbar spielerisch-leichten Welt- und Zeitbetrachtung voller Charme, Heiterkeit und Melancholie: ein Hausbuch für den täglichen Gebrauch, mit Lesebändchen, damit man auch gleich den Text zur Hand hat, den man braucht, versehen mit Erläuterungen, Anmerkungen und Einordnungen des Verfassers.
Ein Manifest des Alltags, wie man ihn kennt, aber so noch nicht gesehen hat. Ein Manifest der Sprache, die hier in ihren schönsten Seltsamkeiten gefeiert wird, ein Manifest für Ratsuchende (sei es in Erziehungs- oder Beziehungsfragen), ein Manifest der skurrilsten Verhörer, ein Manifest des Besten aus aller Welt über alles in der Welt von Heino bis Putin, von den Buntbarschonauten im Weltall bis zum Sexleben des Nubischen Steinbocks: Nichts hat »der große Unermüdliche« (Die Zeit) ausgelassen, wenn es nur Gelegenheit bot, zu spotten, zu grübeln, zu lächeln.
Axel Hackes Aufgabe war und ist es – so sieht er es selbst –, »aus dem Schweren etwas Leichtes zu machen«.
Und was ist schöner, als ein schweres Buch in der Hand zu haben, mit dem das Leben plötzlich leicht wird und anfängt zu schweben.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Ein Thema, über das dieser Mann noch nicht geschrieben hat, dürfte es wohl nicht geben. Seit 25 Jahren schreibt Axel Hacke seine Kolumnen für die Süddeutsche Zeitung. Da ist einiges zusammen gekommen. In seinen Hörbüchern und Lesereisen gibt er regelmäßig die lustigsten und denkwürdigsten Stellen zum Besten. Nun erscheint eine sehr umfassende Sammelausgabe unter dem passenden Titel „Das kolumnistische Manifest“.

Das Buch ist über 600 Seiten stark und besticht insbesondere durch seine Ausstattung: Mit rotem Lesebändchen, rotem Faden in Form von thematisch zusammengefassten Kapiteln und unzähligen Zeichnungen aus der Feder von Dirk Schmidt.

Ich mag gar nicht viele Worte verlieren, sonder möchte Ihnen Axel Hackes Buch gern als für sich selbst sprechendes Werk ans Herz legen. Es ist der ideale Begleiter auf langen oder kurzen Reisen und eignet sich auf Grund der Knackigkeit der Kolumnen auch mal nur so für Zwischendurch. Und das Beste: Es fühlt sich einfach gut an in der Hand!

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ