Das Kind der Anderen

Das Kind der Anderen Hot

Astrid Daniels   25. September 2016  
Das Kind der Anderen

Buch-Tipp

Genre
Anzahl Seiten
320
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

An einem warmen Junimorgen kommt Maggie Wichelo, eine einsame junge Frau, in dem gemütlichen Haus an, wo sie als Nanny arbeitet. Alles erscheint ganz normal. Es ist das Haus ihrer Kusine Nula. Nula hat wieder angefangen zu arbeiten und Maggie den zweijährigen Sohn Samuel anvertraut. Maggie ist konsequent, effizient und liebevoll, eine bessere Nanny gibt es nicht so sieht sie sich selbst, und Nula und ihr Mann sehen es auch so. Aber heute wird Maggie Samuel einfach mitnehmen in ein Bootshaus auf der Insel, auf der sie ihre Teenager-Zeit verbracht hat: Anglesey, die von den Inselbewohnern Mon, Mam Cymru oder die Mutter von Wales genannt wird. Für Maggie hat alles auf dieser Insel angefangen: Das ist der schöne, bedrohliche und mysteriöse Ort, wo sie mit fünfzehn den Sommer verbracht hat, wo ihr Bruder Joe und ihre Kusine Nula sich verliebt, ihre Eltern sich getrennt haben und ihr Onkel die großartige Menai Strait gemalt hat. Auf dieser Insel ist Maggies Leben zerbrochen, und hier versucht sie, es wieder zusammenzusetzen. Das Kind der Anderen ist ein spannender und verstörender Roman über Liebe, Verlust und darüber, was es bedeutet, Mutter zu sein.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Der Roman beginnt in der Gegenwart. Das Kindermädchen Maggie scheint zunächst das beste Kindermädchen zu sein, das die Eltern des kleinen Samuel finden konnten. Eines Tages jedoch entführt Maggie den kleinen Samuel. 

Samuels Vater ist eher protzig und großspuriger, ein typischer altmodischer Ernährer der Familie. Die Mutter Nula ist bemüht eine heile Familie vorzutäuschen. Hinter der Fassade verstecken sich jedoch Zweifel und Depressionen. 

Durch Rückblicke erhält der Leser Einblicke in die Vergangenheit des Kindermädchens Maggie und der Mutter Nula.  

Bethan Roberts schafft es ein überzeugendes Bild der Gefühlswelten der drei Charaktere zu zeichnen. 

So verquer die Gedanken teilweise auch sind, ich nehme es ihr ab. Auch die Atmosphäre von Anglesey fängt sie sehr gut ein. Der Roman vermischt Thriller und Drama Elemente. 

Die Spannung entsteht durch die vielen kleinen Details und emotionalen Nuancen, die Bethan Roberts in die Geschichte eingeflochten hat. 

 

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ