Blut & Schweiß - sick of it all - Die Geschichte der Koller Brüder

Blut & Schweiß - sick of it all - Die Geschichte der Koller Brüder

Michael Brinkschulte   31. März 2021  
Blut & Schweiß - sick of it all - Die Geschichte der Koller Brüder

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
272
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Wenn man vom New York City Hardcore spricht, kommt man an Lou und Pete Koller nicht vorbei – das Brüderpaar aus Flushing, Queens, beherrscht mit der 1986 gegründeten Band Sick Of It All die Szene weltweit. Für Lou und Pete Koller wurde Hardcore nicht nur zu einem Lebensstil, sondern zu einer wenn auch unwahrscheinlichen Karriere. Kaum fingen die beiden an, sich in diesem wütenden und schmutzigen Ableger des Punk auszutoben, bildeten sie auch schon die Hälfte einer der intensivsten und fesselndsten Bands der Bewegung – Sick Of It All. Entgegen weitverbreiteter Klischeevorstellungen liefern Lou und Pete den schlagenden Beweis dafür, dass man nicht unbedingt aus der Gosse oder aus zerrütteten Verhältnissen kommen muss, um Hardcore der Spitzenklasse zu produzieren. Wenn Agnostic Front die Paten des New York Hardcore sind, dann sind Sänger Lou und Gitarrist Pete seine Großmeister. »Blut und Schweiß« ist nicht nur die schonungslos ehrliche Autobiographie zweier Brüder, die immer an ihren Zielen festgehalten haben, sondern auch eine unerbittliche Darstellung des amerikanischen Traums und der Mühe und Willenskraft, die nötig sind, um diesen angesichts aller Widerstände zu leben. Mit Kommentaren von Familienmitgliedern, Freunden, ehemaligen und aktuellen Bandkollegen sowie Musikern von Bands wie Exodus, Slayer, D.R.I., H2O, Napalm Death, Sepultura und mehr ...
 
Mit einem Vorwort von Chris Carrabba

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Das 272 Seiten starke Buch mit der Geschichte der Band „Sick of it all“ hat seinen eigenen Stil. Die 20 Kapitel, die auf das Vorwort von Chris Carrabba und eine Einleitung von Howie Abrams folgen, sind durchweg in Form eines Interviews aufgebaut. Dadurch kommen zu allen Themen klare Aussagen der einzelnen Musiker und weiteren Interviewpartner in Dialogen zu Tage, die individuelle Einblicke eröffnen.
Von Kindheit der Koller Brüder Lou und Pete über unzählige Tour-Erinnerungen, den Weg mit unterschiedlichen Labels bis hin zu „Familiensache“, dem inhaltlich letzten Kapitel vor einer Sammlung von Listen mit Lieblingsdingen, bekommt der Leser ein breites Spektrum geboten. Fotos, Plakate, Tickets etc. runden in allen Kapiteln das Buch ab.
 
Für Fans ist dieses Buch eine Bereicherung für die Sammlung und auch für Außenstehende ist das Buch wirklich interessant. Gut, der Interview-Stil ist nicht jedermanns Sache, aber auch damit kann man sich arrangieren, macht dies die Aussagen doch deutlich authentischer als ein glatt geschliffener Fließtext.
 
Die Geschichte der Hardcore Band „Sick of it all“ hat eine ganz eigene Dynamik und zeigt die Karriere der Koller Brüder aus der eigenen Perspektive, ergänzt um Aussagen von Wegbegleitern und Familie.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ