Escape Room – Die dunkle Insel

Escape Room – Die dunkle Insel Hot

Annika Lange   15. Dezember 2021  
Escape Room – Die dunkle Insel

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
108
Erscheinungsjahr

Rückentext

Knacke 24 Rätsel – öffne die Tür – finde den Ausgang!
 
Eine geheimnisvolle Einladung. Eine Insel im Nirgendwo. Und ein Wettlauf um ein mysteriöses Erbe, der plötzlich zu einem Spiel um Leben und Tod wird. Kurz vor Weihnachten soll Marc seinen Großvater, einen reichen Technikmogul, den er nie zuvor gesehen hat, auf dessen Privatinsel treffen. Doch als er auf dem verlassenen Eiland ankommt, ist der schrullige Alte verschwunden. Stattdessen lauert eine tödliche Bedrohung zwischen Palmen und Hightech. Eine Spur seltsamer Hinweise führt Marc durch die grüne Hölle, zu hinterhältigen Jägern – 
und zu einem Geheimnis, das alles verändern wird...
 
Dieses Buch stellt deine grauen Zellen auf eine harte Probe. Denn, nur wenn du es schaffst, eine Denkaufgabe zu lösen, erfährst du, wo es mit der Geschichte weitergeht. Für eine spannende Adventszeit!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,3

 
Zur Story:
 
Einen ganz anderen Adventskalender gibt es hier von Eva Eich und dem Ars Edition Verlag. Keine schnöden Süßigkeiten bringen hier Genuss, sondern pure Rätselspannung und eine mitreißende Geschichte in 24 Teilen. Es geht um Marc, Sophie und Thorben, die auf verschiedenen Wegen auf eine Insel gelangen. Grund sind ihr Großvater Tiberius Tuscher und sein Vermächtnis. Doch zunächst gibt es eine An- und eine Einleitung. Auf jeder Doppelseite befindet sich ein Rätsel, welches es zu lösen gilt, um zu erfahren, wo man weiterlesen darf. Die Seiten müssen mit einer Schere „geöffnet“ werden, um den nächsten Teil der Geschichte zu lesen und das nächste Rätsel zu lösen. Zu jedem Rätsel gibt es drei Lösungsmöglichkeiten mit Bildausschnitten, die ebenfalls Hinweise auf die nächste Rätselseite enthalten. Auch ein Beispiel für das Vorgehen ist hier abgedruckt. Dann geht es auch schon los. 1. Dezember, die Geschichte beginnt. So rätselt man sich nach und nach durch die Adventszeit und schon ist Heiligabend und man hatte kurzweile Unterhaltung und konnte einem spannenden Thriller folgen. Zu den Rätsel nur soviel: manche sind wirklich knifflig, aber wenn man gar nicht auf die Lösung kommt, hilft auch ein kleiner Blick zwischen die Seiten (aber bitte nicht so schnell aufgeben ? ).      
 
Sonstiges:
 
Gebundene Ausgabe: 108 Seiten 
Größe und/oder Gewicht: ‎ 20.6 x 1.4 x 15.6 cm
 
Unter https://www.arsedition.de/escape-room-nervenkitzel-zum-verschenken/hilfe gibt es Hilfestellungen, wenn es mal so gar nicht weitergeht.
 
Das Cover zeigt den Strand, der ziemlich blutig wirkt. Was ist da wohl geschehen?
 
Die Doppelseite zum 22. Dezember wurde nicht verschlossen, was aber nicht weiter schlimm ist. Man liest die Geschichte ja trotzdem in der richtigen Reihenfolge.
Einzig die Lösung mit dem „Öffnen“ der Seiten mit der Schere halte ich nicht für so glücklich gewählt. Da man nicht immer genau die Mitte trifft, kann schon mal etwas von der Seite fehlen. Eine vorgefalzte Perforationslinie wäre toll zum „Öffnen“ ohne Schere. Dann sähen die Seiten nachher auch nicht so zerfleddert aus, falls noch jemand anderes gerne die Geschichte lesen möchte. 
 
Fazit:
 
Alles in allem ist es ein schöner Adventskalender, der viel Unterhaltung bietet und eine spannende Geschichte in 24 Teilen. Man kann jeden Tag sein Gehirn etwas fordern und sich so auf Weihnachten „hinarbeiten“. Das Buch kann jedoch auch außerhalb der Adventszeit genutzt werden, wenn man eine gute Rätselgeschichte lesen möchte.    
© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ