Du.Sollst.Nicht.Morden - Die härtesten Kriminalfälle der Bibel

Du.Sollst.Nicht.Morden - Die härtesten Kriminalfälle der Bibel Hot

Michael Brinkschulte   25. Oktober 2013  
Du.Sollst.Nicht.Morden - Die härtesten Kriminalfälle der Bibel

Buch-Tipp

Genre
Anzahl Seiten
144
Verlag
Erscheinungsjahr

Rückentext

Spannung bis zum letzten Blutstropfen

Kein Buch der Welt deckt so ungeschönt menschliche Schattenseiten auf wie die Bibel: Da mordet ein Bruder aus Neid den anderen, der eine König tötet seinen Nachbarn, weil er scharf auf dessen Frau ist, und der nächste, weil er dessen Grundstück haben will.
„Du.Sollst.Nicht.Morden.“ versammelt 12 packende Kriminalfälle der Bibel und versetzt sie – mal mehr, mal weniger eng am Original bleibend – in die Gegenwart: Da werden Weinbergbesitzer zu Hotelerben und Maria zur Hartz-IV-Empfängerin.

Mit dabei:

Fabian Vogt
Albrecht Gralle
Mischa Bach (Drehbuchautorin für Polizeiruf 110)
Regina Schleheck (Friedrich-Glauser-Preis 2013)
u.v.a.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Zwölf Bibelstellen werden von zwölf Autoren in zwölf Kriminalgeschichten in der Gegenwart transferiert. Eine interessante Idee, die in diesem Buch gelungen umgesetzt wurde.
Das Ergebnis überzeugt, sind die Geschichten, so unterschiedlich sie in Schreibstil und Wiedererkennungswert der Vorlage doch angelegt sind, doch durchweg spannend. Der Leser hat immer die Möglichkeit mit zu rätseln, welche Wendung noch eintreten wird, bzw. wer sich als Täter offenbart. Immer im Hinterkopf bleibt zudem das Rätsel, welche Bibelstelle nun als Vorlage diente. Diese Frage wird am Ende des Buches aufgelöst, wo ein Verweis auf die entsprechenden Vorlagen, sowie Informationen zu den Autoren abgedruckt sind.

Ein lesenswertes Buch, das in ‚Der König ist tot‘ einen humorvollen Verweis auf die bekannte Autorin Ingrid Noll beinhaltet. Für Verwirrung sorgte bei mir nur eine Stelle in der ersten Geschichte, in der plötzlich der Name David auftaucht, obwohl im Text Daniel handelt. Aber solch kleine Fehler sind verzeihlich.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ