Die drei ??? - 30 Jahre Hörspielkult

Die drei ??? - 30 Jahre Hörspielkult Hot

Nico Steckelberg   28. November 2009  
Die drei ??? - 30 Jahre Hörspielkult

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
164
Erscheinungsjahr

Rückentext

Das erste autorisierte Buch zur Hörspielserie Die drei ???
30 Jahre Die drei ??? als Hörspiel: Das ist mehr als ein Jubiläum, das ist Kult. Mehr noch: Nach 30 Jahren ist die Hörspielserie um die drei Detektive aus Rocky Beach so erfolgreich wie nie. Keine andere Hörspielserie der Welt verkauft sich besser. Die Folgen stürmen sofort nach Erscheinen an die Spitze der Hörspiel-Bestsellerlisten, die Fans feiern die Sprecher bei Live-Auftritten. 30 Jahre Die drei ??? als Hörspiel - ein Phänomen.
Die Autoren Christian Bärmann und Jörn Radtke, Redakteure des Fachmagazins hörbücher, haben die "Phänomenalen" gemeinsam mit Fotograf Uwe Tölle porträtiert. In ausführlichen Gesprächen erklärten ihnen die Macher der Die drei ???-Hörspiele ihre Sicht auf die Kult-Serie und gewährten darüber hinaus auch private Einblicke, die es in dieser Form noch nicht gab.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
8,7

Die drei ??? sind in aller Munde. Egal ob Hörspiele, Bücher, Kinofilme, PC-Spiele oder Live auf der Bühne – wo drei ??? drauf steht, das weckt das Interesse der Öffentlichkeit, und nicht nur diejenige der ehemaligen „Kassettenkinder“-Generation. Justus, Peter und Bob sind längs Pop-Stars. Und der Erfolg der Serie ist – gerade bei uns in Deutschland – stark durch die Hörspielreihe gepusht worden.

Seit über 30 Jahren mimen Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich nun die drei Juniordetektive aus Rocky Beach. Dass sie selbst nun wirklich keine Junioren mehr sind, das sehen sie mit einem sehr lachenden Auge und nehmen sich gern selbst auf den Arm (vgl. aktuelle Tour „Der seltsame Wecker 2009“).

Einen detaillierten Blick hinter die Kulissen der erfolgreichsten deutschen Hörspielserie wirft das Buch „Die drei ??? – 30 Jahre Hörspielkult“ von Christian Bärmann, Jörn Radtke und Uwe Tölle. In mehreren Kapiteln kommen die Sprecher zu Wort, verraten Details und Erinnerungen aus alten Zeiten, geben Geschichten zum Besten und erfreuen damit jeden Inside-interessierten „Hörspiel“-Fan. Dabei darf es auch ruhig ein wenig privat werden. Darüber hinaus kommen auch die Menschen auf der anderen Seite des Aufnahmepults zu Wort, z.B. Heikedine Körting, die ehemalige Coverdesignerin Aiga Rasch, die Schreiber H. G. Francis und André Minninger, Geräusche-Expertin Wanda Osten, Produktmanagerin Corinna Wodrich und der Ex-???-Komponist Carsten Bohn. Eine Aufreihung aller Coverillustrationen von Aiga Rasch und ihrer Nachfolgerin Sylvia Christoph runden das Buch ab.

Zahlreiche von Uwe Tölle aufgenommene Fotos illustrieren das Buch und sorgen so für ein kurzweiliges und lockeres Lesen. Allerdings wirkt das Buch stellenweise eher wie eine Zeitschrift, da recht wenig Text geboten wird, dafür hingegen viele Bilder. Das hat ein wenig etwas von einer „Image-Broschüre“. Kritisch anzumerken ist auch, dass dieses Buch kaum Informationen enthält, die wissbegierige Hörspiel-Fans nicht auch im Internet recherchieren könnten. Exklusives Wissen gibt es also nicht.

Fazit: Für Drei-???-Fans ein kurzweiliges Lesevergnügen mit vielen interessanten Einblicken, die man als echter Hörspiel-Nerd möglicherweise schon kennt. Dennoch ist das Endprodukt ansprechend.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ