333 Dinge, die man in Thüringen erlebt haben sollte

333 Dinge, die man in Thüringen erlebt haben sollte

Michael Brinkschulte   07. September 2017  
333 Dinge, die man in Thüringen erlebt haben sollte

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
192
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Überlegen auch Sie immer wieder aufs Neue, welches Ausflugsziel Ihr nächstes sein wird? Was sollten wir unbedingt erlebt haben?
Dieses Buch gibt 333 Antworten. Die Tipps reichen von der kurzen Stippvisite im Museum über die mehrstündige Wanderung bis zum Volksfest. Wir spazieren durch Schlösser und wir erkunden Burgen. Wir sind unter Tage ebenso unterwegs wie in den Kammlagen des Thüringer Waldes. Wir steigen im Südharz in einen Nostalgiezug und wir schippern übers Thüringer Meer.
Manche meinen, genau dies sei Thüringens Problem. Es gäbe derart viel an Erlebenswertem, dass man überhaupt nicht weiß, was man denn nun empfehlen soll. Natürlich ist es genau andersherum. Die Vielfalt ist Thüringens wahre Größe.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Dieses Buch, das in der Reihe ‚Thüringen Bibliothek‘ erschienen ist, geht in kurzen Statements, ergänzt durch Fotos, auf 333 Dinge in Thüringen ein, die man als Besucher des Bundeslandes erlebt haben sollte. Dabei ist das Buch thematisch gegliedert. Die Kategorien reichen von ‚drinnen‘ und ‚draußen‘ über ‚Genießen, Essen und Trinken‘ bis hin zu ‚Tierisches. Mehr als nur ein Zoo-Besuch‘. Am Ende des Buches steht ein Index zur Orientierung. Jedes der 333 Dinge wird knapp angerissen, zuweilen auch bildlich begleitet.
 
Grundsätzlich ist das Buch sehr übersichtlich gestaltet und bietet viele sinnvolle und überaus interessante Anregungen. Es werden zu einzelnen Zielen Öffnungszeiten angegeben, sodass der Besucher nicht am falschen Tag das jeweilige Ziel ansteuert.
Doch es gibt auch ein großes Manko: Die Adressen der einzelnen Örtlichkeiten fehlen durchweg. Zwar sind allgemein die Orte angegeben, in denen bestimmte Museen, Tiergärten, Pumpspeicherwerke etc. zu finden sind, doch wie man dort genau hingelangt bleibt offen. 
Das Denkmal auf dem Kyffhäuser zu finden ist eine leichte Übung, ist es doch weithin über die Landschaft zu sehen, das funktioniert aber bei vielen der angegebenen Ziele nicht so einfach. Wer sich die 333 Dinge erarbeiten will, muss zusätzliche Recherchen anstellen. Hier wäre eine Adressenliste der einzelnen Zielpunkte eine deutliche Erleichterung gewesen.
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM