The Last Ship Hot

Christine Rubel   11. Januar 2015  
The Last Ship

Musik

Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
12. Dezember 2014
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Sting ist ein Garant für gute Popmusik. Nun wagt er sich in neue Gefilde und hat ein Musical geschrieben, das hier in der originalen Broadway-Besetzung vorliegt. Es handelt von Gideon, dem Sohn eines Bootsbauers, der vor der Eintönigkeit flieht und nach dem Tod seines Vaters wieder zurück nach Hause kommt. Die Werft ist kurz vor dem Ruin, aber er beschließt, noch einmal ein letztes Schiff zu bauen. In die Handlung fließt nicht nur das Sterben der Bootswerften in England, sondern auch ein Gutteil von Stings eigener Herkunft ein. Wie Gideon kam Sting aus ärmlichen Verhältnissen und wollte den Lebensumständen und seinem Vater entfliehen.
Wie ist das Musical umgesetzt? Nun, hauptsächlich klingt es nach typischem amerikanischem Musical, nur "All This Time" und "When We Dance" klingen nach Sting und wirken fast wie ein Stilbruch. Der Anteil an Sprechgesang ist relativ hoch und der Titelsong "The Last Ship" ist mit drei Teilen sehr dominant. Viele Balladen und die Besetzung mit Michael Esper als Gideon und Rachel Tucker als Meg machen das Musical dennoch ansprechend. Als Bonustrack singt Sting selbst noch einmal die schöne Ballade "What Say You, Meg?". Ein Booklet mit den vollständigen Texten, Fotos und weiteren Infos liegt bei. Fazit: Eher für Musicalfans als für Stinganhänger.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ