The Beacons of Somewhere Sometime

The Beacons of Somewhere Sometime Hot

Markus Skroch   09. Februar 2016  
The Beacons of Somewhere Sometime

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
30. Oktober 2015
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Wenn man ein Genre für die Musik von Subsignal sucht fallen einem Post-Prog, AOR und Metal ein. Das Songwriting macht einen eher progressiven Eindruck, das Soundgewand klingt durch die Rhythmusgitarren teilweise relativ metallisch. Die Songs haben schöne Hooklines, aber teilweise auch Längen. Die meisten Songs bewegen sich so um die 7 MInuten. Sehr schön finde ich das ruhige "A Myth written on Water". Darauf folgt "Everything is lost" welches doch frappierend an den Titelsong eines Hobbit-Films erinnert. Da hat wohl jemand in der Band zu viel Ed Sheeran "I see fire" gehört.  
Beim letzten Stück versucht man sich an einem 23-minütigen Longtrack. Andere Lieder auf dem Album gefallen mir da irgendwie besser.
Ein ganz schönes Album, mit einem stimmungsvollen Layout. Ob man so oft das Verlangen hat dieses Album einzulegen bleibt allerdings die Frage.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ