Return to Gravelands

Return to Gravelands Hot

Markus Skroch   05. März 2014  
Return to Gravelands

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
28. März 2014
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Wie würde es sein, wenn Elvis Presley noch am Leben wäre und sich der Interpretation von populären Lieder annehmen würde? Wie es klingen könnte, demonstriert seit einigen Jahren THE KING, ein ehemaliger Postbote aus Belfast, der mit bürgerlichem Namen James Brown heißt.

Es ist schon verblüffend wie seine Stimme dem Original ELVIS ähnelt. Dass es sich bei „Return to Gravelands“ nur um ein Best Of-Album handelt ist nach 7-jähriger Plattenpause etwas schade. Immerhin befinden sich unter den 20 Songs drei neue Tracks auf diesem Album.

Für mich gehören zu seinen besten Interpretationen der NIRVANA -Song „Come as you are“ und „Under the Bridge“ von den RED HOT CHILI PEPPERS. „Waiting for this Moment“ und „Tonight“ sind ebenfalls sehr schöne Versionen. Außerdem gewährt der King unter anderem AC/DC, QUEEN, JOHN LENNON und THE DOORS Audienz.

Die Songs sind gut gemacht, wirklich essentiell ist diese Zusammenstellung meiner Meinung nach aber nicht.

Im April kann man den King hier in Deutschland live erleben. Näher wird man dem echten King wohl nicht mehr kommen.

04.04 DE-Weinheim, Café Central
05.04 DE-Freiburg, Jazzhaus
07.04 DE-Bonn, Harmonie
08.04 DE-Münster, Sputnikhalle
10.04 DE-Hamburg Klubsen
11.04 DE-Kiel, Räucherei
12.04 DE-Dortmund, Piano

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ