Low Spirits & Fireworks

Low Spirits & Fireworks

Sören Wolf   24. November 2019  
Low Spirits & Fireworks

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
13. September 2019
Format
  • CD
  • Download
  • Vinyl
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Ich muss sagen, dass ich beim ersten Hören nicht unbedingt erwartet hätte, dass diese Band aus Deutschland, genauer aus Göttingen stammt. Das Quartett hat einen Sound kultiviert der auf den großen Teich schielt und vielen modernen Rockbands aus Amerika ebenbürtig ist. Natürlich setzen sich die Songs mit den Ängsten und Hoffnungen unserer Zeit auseinander, wie sollte es auch anders sein? Bevor jetzt der Zynismus Herr über dieses Review wird, so muss ich sagen, dass ich persönlich mit einem solchen Sound nicht viel anfangen kann, da er zum einen recht kurzweilig ist, zum anderen einen Songaufbau mit sich bringt, der auf Dauer ermüdend ist. Immer wieder große Melodien um die Ohren gedroschen zu bekommen in dem gleichen stampfenden Rhythmus lässt den Hörer, in dem Fall mich, etwas gelangweilt zurück. So preschen die ersten vier Songs in der gleichen Art und Weise voran. Erst Song fünf „Realign“ hat einen anderen Songanfang, der etwas ruhiger daherkommt, aber auch nicht bis zum Ende in den ruhigen Fahrtwasser bleibt. 
Ich glaube, dass Kyles Tolone sicherlich eine Menge an Leuten mobilisieren können, und insbesondere Live ein Feuerwerk abbrennen. Die Songs haben aber für mich eher einen Charakter der über das schnell konsumieren nicht hinausgeht. Ich kann mir absolut vorstellen, dass Pro Sieben diesen Sound verwenden würden, wenn Sie die neuesten Blockbuster vorstellen die in Kürze im Programm zu sehen sind. Da lasse ich mich dann auch gerne mal mitnehmen. Am 28.11 live in Berlin und am 30.11 ist die Band live in Göttingen zu sehen.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ