Just Let Go - Lenny Kravitz Live

Just Let Go - Lenny Kravitz Live Hot

Nico Steckelberg   30. Dezember 2015  
Lenny Kravitz Just Let Go.jpg
LKLive1.jpg
LKLive2.jpg
LKLive3.jpg

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
Blu-ray Disc
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Dass Lenny Kravitz nicht nur die Hallen füllen kann, sondern auch vor der Kamera eine gute Figur macht, konnten die Fans der Filmreihe „Die Tribute von Panem“ in den ersten beiden Teilen bezeugen. Auf seiner Europa-Tour 2014 aber rockte Kravitz nach bekannter Machart die Häuser. Eigentlich Solo-Künstler hat er eine Band um sich versammelt, mit denen er einen gemeinsamen Vibe gefunden hat und eine harmonische Einheit bildet. Davon kann man sich auf dem Konzertfilm „Just let go“ überzeugen.

Es ist eine Mischung aus Dokumentation mit vielen Interviews und Konzertmitschnitt. Alle bekannten Tracks sind mit dabei, ob es „Are you gonna go my way“, „Fly away“, „American Woman“ oder „It ain’t over ’til it’s over“ ist. Kravitz nimmt sein Publikum mit und lässt es gleich beim ersten Track mitsingen. 

Die Kameraarbeit ist dynamisch und ansprechend gestaltet. Die 70er-Atmo ist allgegenwärtig. Hier legt Filmemacher Paul Dugdale viel Wert auf Authentizität. Das geht allerdings auf Kosten der Bildqualität. Denn die grobe Maserung der Kamerafilter lässt kein HD-Erlebnis aufkommen. Mehr als ein halbes Dutzend Bonustracks sind noch zusätzlich auf der Blu-ray enthalten. Für Fans des Musikers also eine lohnenswerte Anschaffung. HD hin oder her.

Wer hingegen auf Live-Konzert pur aus ist, wird vielleicht nicht ganz glücklich, da das Konzert immer wieder dramaturgisch durch Interviews und Aufnahmen aus Proberäumen und Co. ergänzt wird.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ