Heavy Metal Mothership

Heavy Metal Mothership Hot

Ecke Buck   02. Dezember 2017  
Heavy Metal Mothership

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
6,0

Aliens oder Apokalypse? Diese Frage stellt sich schon im ersten Stück, des auf dreizehn Songs angelegten Albums. Die Stilistik der vierköpfigen Band aus San Francisco, die zwei Gitarren, Keyboard, Schlagzeug und Bass an den Start bringt, liegt im Psychedelic Rock verwurzelt, dem die Formation ausgiebig frönt.
Dass die psychedelic Schiene noch ergänzt wird, ergibt sich schon aus der Angabe, dass Sänger Mykill Ziggy nicht nur Gesang, Keyboard und Gitarre, sondern auch Phaser und Laser bedient. Hier kommt die Space-Komponente klar zur Geltung, die sich auch im weiteren Soundgewand wiederfinden lässt. 
Im Verlauf des Albums gesellen sich zahlreiche Gäste zur Band, um mit unterschiedlichen Finessen den Sound zu erweitern. Entstanden ist ein Album, das man als Hörer sacken lassen muss, da es zuweilen massiv überladen wirkt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ