Hangar

Michael Brinkschulte   02. Dezember 2017  
Hangar

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Die technischen Gestaltungselemente des Digipacks, das sowohl außen, aber vor allem innen futuristische Konstruktionen darstellt, ist nur der Einstieg in die Welt des deutschen Trios ‚Mother Engine‘. Das vorliegende Konzeptalbum, das sich um das Raumschiff ‚Mother Engine‘ rankt, ist das dritte Werk der Formation. Gespielt wird eine Mischung aus Progressive Rock und Psychedelic Rock. Erzählt wird klanglich die Geschichte des Raumschiffs im Hangar, beginnend mit ‚Prototyp‘ über den Antrib mit ‚Biosprit‘ bis zum abschließenden Testlauf.
Rein instrumental angelegt, erweist sich das Spiel der Musiker als aussagekräftig und bestens aufeinander abgestimmt. Hier braucht es keine Stimme, um in fast 80 Minuten Spielzeit die Handlung der Geschichte zu erzählen. Ein beeindruckendes Werk!
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM